FILES-US-TESLA-BITCOIN

© APA/AFP/KAREN BLEIER / KAREN BLEIER

Digital Life

Tesla investiert 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin

Nach der Ankündigung Teslas, insgesamt 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin zu investieren, um die eigenen Reserven zu diversifizieren, ist der Kurs der Kryptowährung mit über 44.000 Dollar auf ein neues Allzeithoch explodiert. Dem nicht genug, kündigte der Autohersteller zudem an, dass Kunden künftig in Bitcoin zahlen können. Auch diese Ankündigung dürfte der digitalen Währung neuen Antrieb geben.

Elon Musk als Kryptofan

Der Tesla-Gründer hatte schon vor einigen Tagen seine Haltung gegenüber der Währung deutlich gemacht: In sein Twitter-Profil schrieb er kurz und knapp #bitcoin, was kurfristig ebenfalls zu einem Preisaufschwung führte. Wenige Tage später löschte er das ganze wieder aus seinem Profil und begann mehrfach, über die Spaß-Währung Dogecoin zu tweeten, was wiederum dieser einen kräftigen Preisschub brachte.

Auf Twitter kursiert mittlerweile ein Video von Musk, indem einige seiner Ansichten zu Kryptowährungen zu hören sind. Unter anderem sagt der Tesla-CEO darin, dass es sehr gut sein könne, dass Krypto die Zukunftswährung auf der Erde werde. Welcher der verschiedenen Digitalwährungen werde sich wohl erst herausstellen.

Dass Dogecoin eigentlich nur eine Spaßwährung sei, stört Musk ebenfalls nicht. "Wie ironisch wäre es, wenn ausgerechnet Dogecoin, das als Scherz erfunden wurde, am Ende das Rennen macht", kommentiert Musk.

Gesamter Kryptomarkt boomt

Die Ankündigung Teslas ist eine weitere gute Nachricht für den Kryptomarkt, der seit November enorme Zuwächse bei verschiedenen Projekten verzeichnet. Neben Bitcoin haben zuletzt auch andere große Kryptowährungen wie Ethereum, Cardano und Polkadot von der positiven Stimmung und dem Interesse von Finanzinstitutionen und Konzernen profitiert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Stepanek

martinjan

Erste Computer-Begegnung: Macintosh 128k (1984). Erster eigener Computer: Atari 520ST. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Stepanek

Kommentare