© REUTERS/Toru Hanai

Digital Life
01/30/2020

Milliardär gibt Suche nach Freundin für Mondflug auf

Es tue ihm von Herzen leid, doch Yusaku Maezawa tritt von seinen TV-Plänen zurück.

Der Milliardär Yusaku Maezawa, der sich á la "Der Bachelor" im Fernsehen verlieben wollte, steigt wieder aus. Er wollte eigentlich eine Freundin finden, die ihn auf seinen geplanten Mondflug begleitet, wie futurezone vor rund zwei Wochen berichtet hat.

Nun hat es sich der Japaner doch anders überlegt. Die Reality-Show „Full Moon Lovers“ wird „aus persönlichen Gründen“ doch nicht produziert.

"Egoistische Entscheidung"

Trotz seiner Entschlossenheit, an der Show mitzuwirken, hatte ein Teil von ihm gemischte Gefühle diesbezüglich, schreibt er auf Twitter. „Zu denken, dass 27.722 Frauen mit ernsthaften Absichten und Mut, ihre wertvolle Zeit damit verbracht haben, sich zu bewerben, macht mich extrem reumütig, auszusteigen und jeden über meine egoistische Entscheidung zu informieren“, so Meazawa. Er verstehe, dass er viele Menschen enttäuscht habe, darunter die Bewerberinnen sowie die Mitarbeiter von AbemaTV.

Unternehmen verkauft

Laut The Verge ist es nicht das erste Mal, dass Maezawa von seinen Plänen zurücktritt. Sein Unternehmen Zozotown hat 2017 Millionen von kostenlosen, hautengen Anzügen ausgeliefert, mit denen Körpermaße präzise berechnet werden können. So hätten Kunden passgenaue Outfits bestellen können. 

In den USA und in Europa wurde der Betrieb aber schnell eingestellt. In der Folge trat er als Firmenchef zurück, nachdem er das Unternehmen an Yahoo Japan verkauft hatte.