US-TRANSPORT-AIRPORT-LAX

© APA/AFP/DANIEL SLIM / DANIEL SLIM

Digital Life
04/28/2020

Neue Karte zeigt massiven Rückgang bei Luftfahrt

Eine beträchtliche Zahl an Flugzeugen bleibt wegen der Corona-Krise aktuell am Boden.

Der Ausbruch des Coronavirus sorgt nach wie vor für einen massiven Rückgang beim Flugverkehr. Die Flugzeug-Tracking-Plattform Flightradar24 veröffentlicht regelmäßig Statistiken und Vergleiche zur aktuellen Situation, so auch Montagabend. 

Demnach waren zu diesem Zeitpunkt rund 50 Prozent weniger Flugzeuge im Luftraum über den USA unterwegs als zur selben Zeit im vergangenen Jahr. Rund 3000 fliegende Flugzeuge zählte die Plattform.

Der Rückgang ist auch global spürbar. Vor etwa einem Monat registrierte Flightradar24 einen Rückgang von 44 Prozent auf der ganzen Erde. 7150 Flugzeuge befanden sich zu diesem Zeitpunkt in der Luft. Schätzungen gehen davon aus, dass weltweit 16.000 Passagierflugzeuge am Boden bleiben müssen.

Wie wir künftig fliegen werden

Wenn der Flugbetrieb wieder langsam wieder aufgenommen wird, dürften sich Fluggäste auf einige Veränderungen gefasst machen, wie etwa eine weitreichende Maskenpflicht. Auch über Maßnahmen wie freie Mittelsitze wird aktuell nachgedacht, allerdings würden jene zu einer deutlichen Verteuerung der Flugtickets führen, heißt es. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.