© Opel

Digital Life
07/09/2020

Opel ändert sein Logo: So sieht es aus

Der Autohersteller überarbeitet den Blitz im Kreis, der seit 1963 alle Opel-Fahrzeuge schmückt.

Seit 1963 verwendet Opel einen Blitz in einem Kreis als sein Logo. Mit dem neuen Opel Mokka führt der Hersteller, der mittlerweile zum PSA-Konzern mit Peugeot, Citroën und DS gehört, das Emblem in überarbeitetem Design ein. Ähnlich wie bei VW, wo das Logo moderner und schlanker gestaltet wurde, setzt auch Opel auf feinere Linien. Der Ring ist abgespeckt - dadurch soll der legendäre Blitz noch stärker betont werden, wie Opel in einer Aussendung bekanntgab.

"Deutsche Präzision"

Der Schriftzug der Automarke findet sich im unteren Teil des Rings und ist äußerst dezent ausgefallen. Opel zufolge sollen die Buchstaben an eine Gravur in einem Schmuckstück erinnern. Opel-Designchef Mark Adams bezeichnet das neue Logo als Ausdruck "deutscher Präzision". Wie ein Blick in die Geschichte zeigt, hat sich der Blitz im Kreis über die Jahre deutlich verändert. Vor 1963 setzte der deutsche Autohersteller auf einen stilisierten Zeppelin als Kühlerfigur.

Das ist das neue Opel-Logo

Das neue Logo ist Teil einer generellen Neuausrichtung und Überarbeitung der Opel-Marke. Es ist Teil der neuen Fahrzeugfront, die neben dem Opel Mokka auch in anderen Modellen in ähnlicher Form verwendet werden soll. Bei dem neu entwickelten Vizor, der Elemente des ersten Manta-Frontgrills aufgreifen soll, setzt der Hersteller auf ein durchgehendes schmales Element, das den Fahrzeuggrill, Scheinwerfer und das neue Markenlogo vereint.

Mehr Hightech für Opel

Mit dem Redesign will sich die Marke ein moderneres, technisches Antlitz verpassen. "Der klassische Kühlergrill spielt bei Elektroautos wie dem Mokka-e kaum noch eine Rolle. Vielmehr integriert der Vizor zukünftige Licht- und weitere Technologien nahtlos unter seiner Hightech-Oberfläche und legt sich schützend über sie“, erklärte Designchef Adams bei der Präsentation im Juni.

Erst Ende Juni hatte Opel sein neues Elektroauto, den Opel Mokka-e vorgestellt. Dieser setzt auf ein volldigitales Cockpit und wird 2021 ausgeliefert. Wie seine Vorgängermodelle ist der Opel Mokka-e ein kompaktes SUV. Wahlweise gibt es den Mokka mit Elektroantrieb oder als herkömmlichen Verbrenner.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.