© Gregor Gruber

Digital Life
03/19/2019

ORF startet mit neuer TVthek: Jetzt im Dark Mode

Die Desktop-Version und die App der ORF TVthek wurden umfassend und rundum erneuert.

Dass der Österreichische Rundfunk seiner TVthek ein umfassendes Update verpassen will, ist schon länger bekannt. Die neue TVthek hätte eigentlich bereits vergangenes Jahr online gehen sollen, nun hat es doch etwas länger gedauert.

Auf den ersten Blick sticht einem die neue Farbgebung ins Auge. Die TVthek ist nun im Dark Mode verfügbar, sprich die Hintergrundfarbe der Website ist stark abgedunkelt.

Laut dem Changelog aus der TVthek-App für Android, die ebenfalls umfassend aktualisiert wurde, sollte die Usability der neuen TVthek deutlich besser sein. Außerdem soll laut Changelog auch das Videoarchiv "History" ausgebaut worden sein. Auch das Restart-Service wurde ausgebaut. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die es erlaubt, bereits laufende ORF-TVthek-Live-Streams neu von Beginn an zu starten.

Darüber hinaus sollten nun mehr Livestreams verfügbar sein und auch die Personalisierung rückt der ORF in den Fokus. "Erstmals können Userinnen und User der ORF-TVthek sowohl im Web als auch am Smartphone und Tablet individuell ihre persönlichen Wunschthemen in jeder möglichen und jederzeit änderbaren Kombination ranken, womit - neben der Favoritenfunktion - eine verstärkte Personalisierung möglich wird", heißt es in einer Aussendung vom ORF.

Für iOS wurde das Update (Stand Dienstagvormittag) noch nicht veröffentlicht.