IRAQ-RELIGION-CHRISTIANITY-CATHOLIC-CHALDEAN

Symbolbild

© APA/AFP/ZAID AL-OBEIDI / ZAID AL-OBEIDI

Digital Life
12/30/2019

Priester bittet Mann per Brief, den Namen seines WLANs zu ändern

Die Benennung der Verbindung könnte Kirchengeher beleidigen, heißt es im Predigerschreiben.

Weil das WLAN des Nachbarhauses mit einem unchristlichen Namen bis in die Kirche reicht, wünscht sich der Priester im polnischen Magdalenska eine Umbenennung. Der Name des Netzwerks: „Lucyfer“.

Um seinem Wunsch Ausdruck zu verleihen, hat sich der Prediger per Brief an den Besitzer des Routers gewandt. Das Signal sei so stark, dass es gar das gesamte Kirchen-Areal abdecke. Um Kirchengeher aufgrund des WLAN-Namens nicht zu beleidigen, bittet er den Nachbarn um eine Änderung. Der Brief wurde auf Twitter geteilt und wurde umgehend viral, wie Softpedia berichtet.

Technischer Support

Der Priester bietet in seinem Schreiben sogar technische Unterstützung an und hofft, das Problem „freundschaftlich“ zu lösen. Um die Dringlichkeit der Sache zu unterstreichen, zieren auch zahlreiche Unterschriften anderer Gläubigen den Brief.

"Martin Router King"

Es ist inzwischen zum Trend geworden, dem eigenen WLAN einen lustigen oder ausgefallenen Namen zu verpassen. Zu den beliebtesten laut Google zählt unter anderem „Kauf Dir Internet“, „I come from a LAN down under“, „Pretty fly for a Wifi“ oder „Martin Router King“.

Was aus „Lucyfer“ geworden ist, bleibt allerdings vorerst noch unklar.