© Reuters

Sphero

Star-Wars-Roboter BB-8 im Mini-Format zum Selbermachen

In Star Wars VII: The Force Awakens bekommt R2-D2 Konkurrenz. Nach seinem Live-Auftritt bei der Star Wars Celebration ist BB-8 der neue Roboter-Liebling der Star-Wars-Fans. Auch im Film ist BB-8 nicht Computer-animiert, sondern rollte tatsächlich ferngesteuert über das Film-Set.

Die Technologie für BB-8 steuerte Orbotix bei, die für das Gadget Sphero verantwortlich sind. Die Technik ist dieselbe wie im Sphero-Ball, nur größer. Das hat den Industrial Designer Christian Poulsen auf die Idee gebracht seinen eigenen BB-8 im Mini-Format zu bauen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu hat er online veröffentlicht.

Als Basis dient die erste Version des Sphero-Balls. Der Ball wird vorsichtig aufgeschnitten, um darin einen Magneten zu platzieren. Der Magnet sorgt dafür, dass der Kopf von BB-8 in Position bleibt. Den Kopf hat Poulsen mit einer CNC-Fräse angefertigt – man könnte dafür aber auch einen 3D-Drucker nutzen. Danach wird noch ein Magnet in den Kopf eingesetzt und alles im Look von BB-8 bemalt.

Offizielles Spielzeug geplant

Disney wird von dem Eigenbau-BB-8 wohl nicht allzu begeistert sein. Laut der New York Times ist bereits ein offizielles Sphero BB-8 Spielzeug geplant, das zum Filmstart in Disney-Stores verkauft werden soll. Orbotix nahm an Disneys Start-up-Programm Disney Accelerator teil. Das Unternehmen erhielt Geld und einen Mentor zur Seite gestellt: Bob Iger, den CEO von Disney.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare