1

© Netflix / Netflix

Digital Life
03/15/2020

Streaming: Dienste setzen Produktionen aus, streamen Blockbuster früher

Die Coronakrise setzt auch Netflix & Co zu. Produktionen wie "Stranger Things" werden unterbrochen. Blockbuster werden früher gestreamt.

Fans der Netflix-Erfolgsserie "Stranger Things" werden auf die 4. Staffel wohl etwas länger warten müssen. Die Dreharbeiten für TV- und Film-Produktionen in den USA und Kanada werden wegen des Coronavirus zwei Wochen lang ausgesetzt, teilte der Streamingdienst am Sonntag mit. Neben "Stranger Things" sind davon Fortsetzungen der Serien "Lucifer" und "Russian Doll" ("Matrojschka") betroffen. Dreharbeiten für Serien wie "The Witcher", die außerhalb Nordamerikas stattfinden, würden von Fall zu Fall beurteilt, berichtet engadget.

Den Konkurrenten von Apple und Disney+ geht es nicht anders. Apple legte die Produktion von Stephen Kings "Lisey's Story" und von "The Morning Show" mit Jennifer Aniston auf Eis. Bei Disney+ wurde die Produktion des Captain-America-Spin-off "The Falcon and the Winter Soldier" ausgesetzt.

Blockbuster vorgezogen

Der wegen der Coronakrisa wohl stärkeren Nachfrage nach Streaminginhalten will Disney+ unter anderem mit dem Vorziehen des Streamings seines Blockbusters "Die Eiskönigin 2" gerecht werden. Der Film kann in den USA bereits dieses Wochenende, 3 Monate vor dem ursprünglich geplanten Streaming-Start, abgerufen werden.

Ab Dienstag sollen auch Nutzer in Kanada, den Niederlanden, Australien und Neuseeland auf den Film zugreifen können.

In Österreich ist der Start des Disney-Streamingdienstes, wie auch in zahlreichen anderen europäischen Ländern, für 24. März geplant.