© Tesla

Digital Life

Tesla Model Y Polizeiauto löst Entrüstung aus

Der Kauf eines Telsa Model Y endete für eine New Yorker Polizeibehörde mit einem Shitstorm in den sozialen Netzwerken. Das Hastings-on-Hudson Police Department postete im Dezember ein Video des neuen Polizeiwagens.

"Das erste Model Y, das mit Blaulicht, Sirene und Polizeifunk ausgestattet wurde - im ganzen Land (vielleicht auch der Welt!)" hieß es noch stolz im Posting auf Facebook. Das Fahrzeug soll für die Kriminalpolizei zum Einsatz kommen. 

Kritik an Ausgaben

Viele Nutzer auf Twitter und Facebook sahen den Kauf kritisch. Es sei eine unangemessene Art, in der Krise mit Steuergeld umzugehen, so die Beschwerde. Immer wieder wurde der Slogan "Defund the Police", also das Entziehen von Finanzmitteln der Polizei, herangezogen. "All das zusätzliche Geld kann dafür verwendet werden, um Gemeinden zu verbessern", so eine Twitter-Nutzerin.

Ein sarkastischer Tweet bekam über 177.000 Likes: "Dieses Auto wird sicher vor einer öffentlichen Schule geparkt, die sich kein Papier leisten kann, veraltete Schulbücher und nur einen Computer pro Klassenzimmer hat."

Polizei will grüner und freundlicher werden

Das Hastings-on-Hudson Police Department sieht das Model Y als Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Man wolle zudem langfristig das Geld für Benzin sparen. Gegenüber News 12 Westchester sagte Polizeipräsident David Dosin: "Wir versuchen unsere Flotte grüner zu machen. Wir hoffen, dass uns die Leute als freundlicher wahrnehmen". Man wolle in den kommenden Jahren schätzungsweise 8.500 Dollar für Benzin sparen.

Trotz der Bestrebung, umweltfreundlicher zu werden, kritisierten einige Nutzer, dass es günstigere Varianten als einen Tesla gäbe. Ein Model Y startet in den USA bei knapp 50.000 Dollar. Ein Dodge Charger, wie er laut Business Insider in den USA häufig von der Polizei verwendet wird, kostet hingegen 30.000 Dollar, wenn man ein neues Modell kauft.

Tesla-Fans argumentieren dagegen. Durch die Einsparungen bei Wartung und Treibstoff würde ein Model Y schon nach wenigen Jahren günstiger kommen, als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor.

Elektrifizierte Polizei-Flotte

Andere Polizeibehörden nutzen bereits Tesla-Modelle für ihre Einsätze. So fährt die Polizei im kalifornischen Fremont, der Heimat von Tesla, unter anderem mit einem Model S

Auch in Österreich wird die Polizei vereinzelt mit vollelektrischen Fahrzeugen unterwegs sein. So testet man ab Sommer den Einsatz von VWs ID.3 und ID.4 im Rahmen eines Studienprojekts. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!