FILES-US-IT-CHINA-POLITICS-TIKTOK

© APA/AFP/LIONEL BONAVENTURE/JIM WATSON / LIONEL BONAVENTURE, JIM WATSON

Digital Life
09/18/2020

TikTok wird aus US-App-Store entfernt

Ab November soll die App auch nicht mehr funktionieren. Bis dahin soll Zeit für einen Deal bleiben.

Erst schien es so, als wäre der Streit um die Video-App TikTok begelegt worden, nun soll die App ab Sonntag blockiert werden. Nachdem die 45-tägige Frist für eine Einigung abgelaufen ist, wird es dann nicht mehr möglich sein TikTok und den chinesischen Chat-Dienst WeChat in den USA herunterzuladen, wie aus einer Mitteilung des Handelsministeriums am Freitag hervorging.

Mit einem Android-Smartphone lässt sich eine Download-Sperre aber umgehen, indem man einfach die APK-Datei installiert. Hier hat die US-Regierung laut eigenen Angaben aber vorgesorgt. Man werde sofort merken, dass die App nicht mehr vollständig funktioniert, sagte ein Vertreter des Handelsministeriums gegenüber Reuters. "Man kann sie vielleicht noch benutzen, aber nicht mehr so wie vorher". Die App könnte zudem immer wieder ausfallen, heißt es weiter. Wie man das technisch umsetzen will, war vorerst noch unklar. 

Deadline 12. November

Nach eigener Aussage hat TikTok in den USA 100 Millionen monatliche Nutzer. Ab dem 12. November soll die App in den USA gar nicht mehr funktionieren. Für WeChat ist das schon ab Sonntag der Fall. Trump habe jedoch eine Frist bis zum 12. November gesetzt, innerhalb der die Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit noch ausgeräumt werden können, erklärte Handelsminister Wilbur Ross. 

Bis dahin hat TikTok-Besitzer ByteDance noch Zeit, einen Deal auszuhandeln. Hier hatten mehrere US-Unternehmen, darunter Walmart und Oracle, Interesse gezeigt. Nachdem es hieß, man sei zu einer Einigung gekommen, hatte Trump Bedenken geäußert. Er verlangte eine Mehrheitsbeteiligung der US-Firmen. Auch darauf hatte man sich mit ByteDance offenbar geeinigt: Sie sollten mindestens 60 Prozent der Anteile halten, hier es gestern.

Die US-Regierung bezeichnet die App TikTok des chinesischen Unternehmens Bytedance als Sicherheitsrisiko mit der Begründung, dass chinesische Behörden an Daten von Amerikanern kommen könnten. TikTok und Bytedance bestreiten dies.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.