Digital Life
25.01.2015

Twitter will Instagram-Nutzer zurückholen

Twitter lockt seine Nutzer mit den Vorzügen des direkten Postens von Bildern. Twitter zeigt bereits seit mehr als zwei Jahren keine Vorschaubilder von Instagram mehr an.

Der Mikroblogging-Dienst Twitter hat sich mit einer ungewöhnlichen Botschaft an seine beliebtesten Nutzer gewandt. Demnach solle man doch nicht seine Bilder auf Instagram verstecken, sondern sie lieber direkt auf Twitter posten, sodass die eigenen Follower sie sehen können. Das berichtet Mashable, das einen Screenshot der Aufforderung veröffentlicht hat. Twitter zeigt bereits seit mehr als zwei Jahren keine Vorschaubilder für Instagram mehr an, beim Teilen wird lediglich der Link zu Instagram angezeigt.

Twitter überholt

Seitdem Instagram 2012 von Facebook für eine Milliarde US-Dollar gekauft wurde, hat sich die zuvor freundschaftliche Beziehung der beiden sozialen Netzwerke in eine erbitterte Feindschaft verwandelt. Der mittlerweile mehr als 300 Millionen Nutzer zählende Foto-Dienst dürfte mittlerweile sogar Twitter in den Nutzungsstatistiken überholt haben. Die Situation verschlechterte sich Mitte 2013 weiter, als Instagram eine Kurzvideo-Funktion vorstellte, die in Konkurrenz zu Twitters Vine steht.