© APA/AFP/PIERRE-HENRY DESHAYES / PIERRE-HENRY DESHAYES

Digital Life
04/03/2019

Video zeigt Tesla Model S ohne Fahrer auf Schnellstraße

Ein Video eines rücksichtslosen Tesla-Model-S-Fahrers sorgt aktuell für Aufregung.

Seit Anfang der Woche sorgt ein Video in sozialen Netzwerken für Aufsehen. Es zeigt ein Tesla Model S, das offensichtlich per Autopilot fährt. Ungewöhnlich an der Sache: Es ist kein Fahrer auf dem Fahrersitz. In einem Ausschnitt des Videos schwenkt die Kamera dann auf den Rücksitz, wo ein Mann liegt.  

Zu allem Überfluss ist der Tesla auch noch relativ schnell unterwegs. In einer Szene ist die Zahl 115 zu erkennen, unklar ist allerdings, ob es sich dabei um Kilometer oder Meilen pro Stunde handelt. Letzteres wären umgerechnet etwa 185 km/h.

Warnungen

Bereits in der Vergangenheit haben ähnliche Videos für Furore und Unverständnis gesorgt. Aus diesem Grund hat Tesla Maßnahmen gesetzt: Sobald das Auto im Autopilot-Modus keinen Druck am Lenkrad registriert, werden mehrere Warnungen ausgegeben. Wird über einen längeren Zeitraum nichts erkannt, wird das Auto langsamer und der Autopilot deaktiviert. 

Umgangen wurde die Sicherheitsfunktion offenbar mit einer Vorrichtung, bei der eine Getränkeflasche am Lenkrad montiert war. Wie auch schon einige Berichte aus der Vergangenheit gezeigt haben, ist es relativ einfach, das System auszutricksen. Tesla selbst wollte auf Anfrage von Business Insider keine Stellungnahme zu dem Clip abgeben.

Der Tesla-Autopilot soll trotz des Namens aktuell nicht dafür dienen, dass die Autos vollständig autonom fahren. Menschliche Fahrer müssen dennoch aufmerksam und bereit sein, jederzeit einzugreifen.