© Samsung

Futurezone @ Radio Energy
09/05/2011

Woche 36: Samsung Galaxy Tab gegen iPad 2

Mit einer Klage wollte Apple den Marktstart von Samsungs “Galaxy Tab 10.1” in Europa verhindern. Die Angst ist brechtigt, ist der Tablet-Computer doch die derzeit beste Alternative zum iPad.

von Jakob Steinschaden

Welche Vorteile hat das Galaxy Tab 10.1 gegenüber dem iPad 2?
Apple hat in Deutschland vor allem deswegen einen Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tab 10.1 erwirkt, weil es vom Design her dem iPad stark ähnelt. Dabei ist der Samsung-Tablet teilweise ein bisschen besser als Apple-Gerät: Es ist 0,2 Millimeter dünner und etwa 40 Gramm leichter. Das hört sich wenig an, wenn man beide zum Vergleich in der Hand hat, merkt man den Unterschied aber doch. Der Bildschirm des Galaxy Tab ist außerdem ein wenig größer als beim iPad und im 16:10-Format bestens geeignet, sich Filme anzusehen. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Apple-Tablet ist, dass man es sofort in Betrieb nehmen kann und nicht an einem mit iTunes ausgestatteten Computer hängen muss.

Welche Nachteile hat das Galaxy Tab 10.1 gegenüber dem iPad 2?
Das Galaxy Tab ist dem iPad nicht in allen Punkten überlegen: So hat Apple seinem Tablet einen hochwertigen Aluminium-Rücken verpasst, während Samsung nur ein Plastikgehäuse bietet. In einem ganz wichtigen Punkt siegt das iPad 2 auch: Mit bis zu zehn Stunden Akku-Leistung hält es im Schnitt zwei Stunden länger als der neue Konkurrent. Ein weiterer Punkt geht bei Apple wegen der Software: Das Betriebssystem ist nach wie vor intuitiver und schneller als jene des Galaxy Tab, das mit Googles “Android” (Version “Honeycomb 3.1”) ausgestattet ist. In Sachen Zusatz-Software hat das iPad ebenfalls die Nase vorne: So gibt es mehr Auswahl in Apples “App Store” als in Googles “Android Market”.

Für wen ist das Galaxy Tab 10.1 empfehlenswert?
Interessant ist das Samsung-Tablet vor allem für all jene Menschen, die ein Tablet wollen, aber dem Hersteller Apple nichts abgewinnen können. Für sie bleibt derzeit nur ein Android-Tablet als Alternative, und da ist das “Galaxy Tab 10.1” mit Sicherheit die beste Wahl - das “Motorola Xoom” oder das “Asus Transformer” sind einfach nicht so gut. Wer schon ein iPad hat, der sollte jedoch dabei bleiben - schließlich sind die Apps und Einstellungen nicht zwischen den beiden verschiedenen Geräten übertragbar. In Sachen Preis liegen Samsung und Apple gleichauf - ab je 479 Euro (nur WLAN, 16 GB) kann man sich eines der beiden Geräte zulegen.

Mehr zum Thema