© Blizzard

Games
11/02/2019

BlizzCon 2019: Diablo 4, eine Entschuldigung und Overwatch 2

Blizzard kündigte bei seiner jährlichen Messe zudem die World of Warcraft Erweiterung Shadowlands und einen neuen Hearthstone Spielmodus an.

Noch bevor heuer der Countdown für die Eröffnungszeremonie der BlizzCon in Anaheim starten konnte, entschuldigte sich sich Blizzard CEO J. Allen Brack sichtlich emotional bei seinen Fans. Die Firma hatte den Hearthstone-Profi Ng "blitzchung" Wai Chung suspendiert, nachdem dieser sich für die Befreiung Hong Kongs ausgesprochen hatte. Brack gab zu, übereilt gehandelt zu haben und versprach, die Verantwortung dafür zu übernehmen. Er schloss mit den Worten: "Ich glaube an die positive Macht der Videospiele." Über das Schicksal von blitzchung äußerte sich Brack nicht. Bereits am Morgen vor dem Start der Veranstaltung hatten Demonstranten vor dem Veranstaltungsort demonstriert.

Diablo 4

Anschließend startete der Countdown zum Start der Eröffnungsfeier und stoppte nach der Zahl 5, um die größte Ankündigung der Veranstaltung nicht länger zurückzuhalten: Diablo 4. Damit konnte die Schmach des vergangenen Jahres wieder gut gemacht werden, als Fans mit der Ankündigung von Diablo Immortal, einer mobilen Version des Action-Rollenspiels, verärgert zurück blieben. Der Trailer für Diablo 4 verspricht, zu den düsteren Wurzeln von Diablo 2 zurückzukehren und zeigt sich besonders brutal mit dem Erwachen der Höllentochter Lilith. 

Bisher bekannt sind drei verfügbare Klassen: Barbar, Zauberin und Druide. An der isometrischen Darstellung, wie man sie von Diablo kennt, hat sich nichts geändert. Grafisch überzeugt der erste Gameplay-Trailer und zeigt einen großen Entwicklungssprung zum Vorgänger. Wann man mit dem vierten Ableger der Reihe rechnen kann, blieb allerdings offen. An Diablo Immortal wird ebenfalls weiterhin gearbeitet, ein Datum bekam auch das Mobile-Game nicht.

WoW: Shadowland

Für World of Warcraft Fans steht die inzwischen neunte Erweiterung des Online-Multiplayers in den Startlöchern. WoW: Shadowlands soll 2020 veröffentlicht werden. Laut Trailer erwartet Spieler eine Höllen-Version der Spielwelt Azaroth, die sie durch ein Portal betreten müssen.

Hearthstone Battlegrounds

Auch Blizzards Kartenspiel Hearthstone erhält seine nächste Erweiterung Descent of Dragons. Zudem wird der neue Spielmodus Battlegrounds eingeführt, der acht Spieler in einer Art Auto-Chess-Szenario gegeneinander antreten lässt. Hier bekamen Fans ein fixes Datum: Die Erweiterung wird am 10. Dezember veröffentlicht.

Overwatch 2

Der beliebte Shooter Overwatch bekommt einen zweiten Teil mit neuen Figuren, überarbeiteter Grafik und einem neuen Spielmodus. Spielfiguren können künftig aufgelevelt und ihre Fähigkeiten angepasst werden. Überraschend war die Entscheidung, viele Features des neuen Spiels auch für Teil 1 zu veröffentlichen. Demnach sind alle Helden aus Overwatch 2 auch für Spieler des ersten Ablegers verfügbar. Wann Overwatch 2 verfügbar ist, bleibt noch unklar.