Mit dem Mod InstaDoom wird der Kult-Shooter um ein Smartphone und eine Selfie-Stange erweitert

© Doomworld.com

InstaDoom
02/16/2015

Kult-Spiel Doom wird um Selfie-Stange erweitert

Mit dem Mod InstaDoom können im 1993 erschienenen Shooter jetzt Selfies gemacht werden, inklusive 37 Instagram-Filtern und mehreren Posen.

Obwohl Doom bereits 22 Jahre alt ist, ist die Mod-Community rund um den Kult-Shooter immer noch aktiv. Neben dem Brutal Mod, der das Spiel um zusätzliche Splatter-Effekte erweitert, dürfte der neue Mod InstaDoom die Herzen von Retro-Fans höher schlagen.

Der Mod ist weniger als ein Megabyte groß und ersetzt die Kettensäge und BFG im Spiel durch eine Selfie-Stange. So kann der Space Marine Selbstporträts mit verschiedenen Posen machen. Außerdem stehen laut dem Mod-Macher Linguica „37 echte Instagram-Filter“ zur Auswahl.

Die Idee der Selbstporträts in Videospielen ist nicht neu. Gerade bei Xbox-One- und PS4-Spielen, die das Teilen von Screenshots und Videos erleichtern, gibt es immer öfters einen Fotomodus. Dazu zählen etwa Forza Horizon 2 und The Last of Us: Remastered.

b (25).jpg

b (22).jpg

b (21).jpg

b (28).jpg

b (27).jpg

b (26).jpg

b (23).jpg

b (29).jpg

b (24).jpg

b (12).jpg

b (17).jpg

b (18).jpg

b (20).jpg

b (19).jpg

b (13).jpg

b (15).jpg

b (14).jpg

b (16).jpg

b (11).jpg

b (2).jpg

b (10).jpg

b (3).jpg

b (4).jpg

b (1).jpg

b (8).jpg

b (6).jpg

b (9).jpg

b (7).jpg

b (5).jpg

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.