Games 27.07.2016

Nintendo NX wird tragbare Konsole mit Spiele-Cartridges

Nintendo Wii U © Bild: Gregor Gruber

Das Geheimnis um Nintendos neue Spielkonsole NX ist gelüftet, zumindest wenn man einem Bericht von Eurogamer Glauben schenkt.

Lange Zeit wurde darüber gerätselt, worum es sich beim Nintendo NX handeln könnte. Nintendo selbst äußerte sich nie zu seiner Spielkonsole, versprach aber ein „neues Konzept“, das weder Wii U noch dem 3DS nachfolgen soll. Nun ist bekannt, was dahinter steckt: Eine tragbare Spielkonsole mit abnehmbaren Controllern, die auch an den Fernseher angeschlossen werden kann. Das berichtet Eurogamer, dem diese Information von mehreren Quellen bestätigt wurde.

Nvidia statt AMD

Demnach dürfte der NX optisch dem Wii-U-Controller ähneln und über einen großen Touchscreen in der Mitte verfügen. Links und rechts vom Bildschirm befinden sich je ein Analog-Stick sowie ein D-Pad bzw. Tasten. Diese Controller-Hälften können abgenommen werden. So kann die Spielkonsole unterwegs von bis zu zwei Spielern gleichzeitig verwendet werden. Über ein Docking-Station kann der NX aber auch mit dem Fernseher verbunden und die Spiele auf dem großen Bildschirm gespielt werden.

Nintendo NX Mock-up
© Bild: Eurogamer
Für die notwendige Grafikleistungsoll ein Nvidia-Chip sorgen.Damit setzt sich Nintendo dem Trend der Branche entgegen: AMDbeliefert sowohl Sony als auch Microsoft mit Chipsfür deren Spielkonsolen. Die aktuellen Entwickler-Kits sind demnach mit dem SoC Tegra X1 ausgestattet, der bereits im Nexus 9 und Pixel C zu finden ist.

Da der Chip in den Entwickler-Kits aber offenbar aktiv gekühlt wird, vermutet Eurogamer, dass dieser übertaktet wurde und eine leistungsfähigere Version in der Retail-Version verbaut werden könnte. Diese könnte auch bereits auf eine deutlich flottere GPU der aktuellen Pascal-Mikroarchitektur setzen. Grafisch dürften die bereits drei Jahre alte PlayStation 4 und Xbox One aber dennoch vor der Nintendo-Spielkonsole liegen.

Start im März, Vorstellung im September

Ebenfalls überraschend: Nintendo setzt weiterhin auf Cartridges als Speichermedium für Spiele. Diese dürften aber deutlich weniger Speicher bieten als Blurays, die derzeit bei der PlayStation 4 und Xbox One eingesetzt werden. So soll ein Cartridge bis zu 32 Gigabyte Speicher fassen. Doch wer hofft, dass er 3DS-Spiele auf dem NX verwenden kann, wird enttäuscht. Die 3DS-Module sollen laut Eurogamer nicht mit dem NX kompatibel sein.

Nintendo bestätigt die Gerüchte nicht und verweist auf den geplanten Start der NX im März 2017. Die Spielkonsole könnte aber noch dieses Jahr vorgestellt werden, laut Eurogamer wird derzeit September angepeilt. Über einen möglichen Verkaufspreis ist noch nichts bekannt.

( futurezone ) Erstellt am 27.07.2016