Games
27.09.2017

Retro-Konsole Ataribox wird 249 Dollar kosten

Erstmals gibt es genaue Informationen und Details zu der geplanten Spielekonsole von Atari. Diese soll neue Technik mit bekanntem Design verbinden.

Nach knapp 40 Jahren bringt Atari eine neue Spielekonsole auf den Markt. Bisherige Berichte über das überraschende Projekt des Elektronikherstellers konnten bisher kaum Informationen zu den technischen Spezifikationen des Gerätes bieten. Neue Informationen vom Hersteller selbst lüften nun zumindest einige Geheimnisse der Retro-Konsole, wie Techcrunch berichtet.

Alt und neu verbunden

Wie bereits vermutet wurde, wird die Ataribox mit einer Auswahl an klassischen Videospielen der Vorgängerkonsolen ausgeliefert werden. Darüber hinaus wird das Betriebssystem linuxbasiert sein und soll so auch für Spiele anderer Plattformen genutzt werden können.

Neben den vorinstallierten Spieleklassikern orientiert sich die Ataribox lediglich beim Design an dem Modell der 1970er Jahre. Ein spezieller AMD-Prozessor und dieselbe Technik der Radeon-Grafikkarten sollen für ein "uneingeschränktes PC-Feeling" am Fernseher sorgen, wie Atari bekanntgab. Neben Gaming sollen auch Streaming, die Installation von Apps, Web-Browsing und Musik-Wiedergabe möglich sein. Die Ataribox erinnert mit diesen Features an Geräte der Konkurrenz, wie etwa Shield TV von Nvidia oder die Steam Machine.

Preis und Vorbestellung

Der Preis für die Retro-Konsole von Atari wird zwischen 249 und 299 US-Dollar betragen, abhängig vom Modell und der dabei verbauten Hardware. Interessenten der Ataribox werden jene im Laufe einer Indiegogo-Kampagne im Frühling 2018 vorbestellen können.