FILES-US-IT-LIFESTYLE-GAMES-SONY

© APA/AFP/CHARLY TRIBALLEAU / CHARLY TRIBALLEAU

Games
02/19/2020

Sony gibt Hinweis auf Preis von PlayStation 5

Sonys nächste Konsole dürfte nicht billig werden. Unsicherheiten bei der Beschaffung könnten den Preis in die Höhe treiben.

Eine Entscheidung über den Preis der PlayStation 5 sei noch nicht gefallen. Die Konsole um 400 Dollar zu verkaufen, sei jedoch nicht mehr realistisch, hieß es zuletzt bei Sony-Investorengesprächen.

Der 400-Dollar-Preis, der sich an der PlayStation 4 orientiert, kann sich alleine deshalb nicht ausgehen, weil die Produktionskosten der nächsten Sony-Konsole, wie vor kurzem bekannt wurde, bei 450 Dollar liegen.

Bezieht man auch noch Entwicklungskosten und Marketing mit ein, dürfte er knapp an der 500-Dollar-Grenze kratzen. Im Vergleich dazu belaufen sich die Produktionskosten für die PlayStation 4 auf etwas mehr als 380 Dollar.

Preis um die 470 Dollar vermutet

Einige Analysten gehen davon aus, dass die Konsole im Handel um die 470 Dollar kosten werde. Unsicherheiten bei der Beschaffung einiger Komponenten könnten den Preis allerdings auch noch in die Höhe treiben. Derzeit ist etwa von Schwierigkeiten bei der Beschaffung von DRAMs und Flash-Speicher die Rede.

So wie es aussieht, ist also mit einem Preis zwischen 450 und 500 Euro zu rechnen. In den Handel kommen soll die PlayStation 5 zum heurigen Weihnachtsgeschäft. Auch Konkurrent Microsoft wird noch heuer eine neue Konsole ins Rennen schicken. Der Preis der Xbox Series X ist aber ebenfalls noch offen.