Games
24.02.2015

SteamVR: Valve will Oculus-Rift-Konkurrenten zeigen

Der Spiele-Konzern will auf der am 4. März startenden Games Developer Conference neben einer eigenen Steam Machine auch seine Virtual-Reality-Lösung präsentieren.

Valve wird auf der Games Developers Conference kommende Woche erstmals seine neue Virtual-Reality-Brille zeigen. Die Brille ist vorerst nur als SteamVR bekannt und soll Interessierten im Rahmen der Entwicklerkonferenz gezeigt werden. Neben der Virtual-Reality-Lösung soll auch der neue Steam Controller sowie eine von Valve entwickelte Steam Machine vorgestellt werden. Bislang überließ der Spiele-Konzern Hardware-Herstellern wie Dell die Produktion der Steam Machines.

Wie Holodeck

Dass Valve bereits seit längerer Zeit an einer eigenen Virtual-Reality-Lösung arbeitet, war bekannt. Doch der Konzern betonte stets, dass man keine eigene Hardware auf den Markt bringen werde. Womöglich hält Valve aber auch sein Versprechen und bietet SteamVR anderen Herstellern, ähnlich wie die Steam Machine, als Plattform an. Die von Valve entwickelte Technologie wurde bereits Anfang 2014 Entwicklern auf den Steam Dev Days gezeigt. Diese waren davon begeistert und verglichen es mit dem Holodeck aus Star Trek.