Games 14.02.2018

THQ Nordic kauft Koch Media für 121 Millionen Euro

THQ Nordic kauft Koch Media für 121 Millionen Euro
© Koch Media

Der Videospiel-Publisher mit Sitz in Wien übernimmt den deutschen Konkurrenten, der unter anderem "Saints Row" entwickelt.

THQ Nordic, ein schwedischer Videospiel-Publisher mit Sitz in Wien, kauft den deutschen Konkurrenten Koch Media. Das gaben die beiden Unternehmen am Mittwochvormittag bekannt. Die Kaufsumme beträgt 121 Millionen Euro, der Deal soll noch im Februar über die Bühne gehen. Damit wandern zahlreiche bekannte Marken, wie „Saints Row“, „Dead Island“ sowie die Rechte an der Shooter-Reihe „Metro“, an THQ Nordic. 

Zudem vervielfacht der ursprünglich in Schweden gegründete Konzern die Zahl der Belegschaft von 462 auf 1643 Mitarbeiter. Die Zahl der Entwicklerstudios (intern wie auch extern) wächst zudem von 25 auf 36 an. Derzeit befinden sich bei Koch Media rund 14 Spiele-Projekte in Entwicklung, fünf davon sind bislang noch nicht offiziell. Erst kürzlich wurde das von Tochterfirma Deep Silver vertriebene Mittelalter-RPG „Kingdom Come: Deliverance“ veröffentlicht. 

Letzter Rest von JoWood

THQ Nordic erlangte in Österreich vor allem durch den Kauf der Restbestände von JoWood Bekanntheit. Neben Mitarbeitern wurden 2011 auch die Rechte an bekannten Marken, wie „Spellforce“ und „Painkiller“ übernommen. Ein Großteil der Kaufsumme wird bar ausbezahlt, lediglich ein kleiner Teil – rund 9,5 Millionen Euro – werden in Unternehmensanteilen ausgeschüttet. 
 

(futurezone) Erstellt am 14.02.2018