© Screenshot

Games
05/28/2020

Wie man versteckte Browser-Games in Chrome, Firefox und Edge aktiviert

Wenn man weiß, wo man suchen muss, sind in den Browser-Anwendungen versteckte Spiele-Klassiker zu finden.

von Florian Christof

Wer schon mal eine Website im Chrome-Browser aufrufen wollte, dann aber festgestellt hat, dass keine Internetverbindung besteht, ist dem kleinen Dinosaurier schon einmal begegnet. Während dem Ärger über den Internetausfall, sind einige bestimmt durch Zufall draufgekommen, dass der Dino nicht nur da ist, um die Fehlermeldung "ERR_INTERNET_DISCONNECTED" zu unterstreichen.

Wer nämlich die Leertaste betätigt, bekommt ein kleines verstecktes Browser-Game angezeigt. Plötzlich springt der kleine Dinosaurier auf und läuft über den Bildschirm. Das Drücken der Leertaste lässt die altertümliche Echse auch in die Luft und über Hindernisse springen. Und schon ist man mitten in einem simplen Jump'n'Run-Game mit dem sich die Zeit, bis die Internetverbindung wieder hergestellt ist, vertreiben lässt.

Das Dino-Spiel im Chrome-Browser kann aber nicht nur dann gespielt werden, wenn gerade keine Verbindung mit dem Internet besteht. Wer sich eine kleine Pause vom Büroalltag gönnen will, muss nur den richtigen Befehl in die Adressleiste des Browsers eingeben, nämlich: chrome://dino.

Kleine versteckte Browser-Games sind aber nicht nur auf die Chrome-Anwendung von Google beschränkt. Auch im Firefox-Browser und in Microsofts Edge-Browser sind simple Spiele zu finden, die sich über kleine Umwege aktivieren lassen.

Verstecktes Spiel im Edge-Browser

Nutzer des Edge-Browsers können in die Adressleiste "edge://surf" eingeben und schon erscheint der Startbildschirm des versteckten Browser-Games. "Let's Surf" ist eine adaptierte Sommer-Version des Uralt-Klassikers "SkiFree".

Mit den Pfeiltasten auf der Tastatur oder alternativ per WASD-Tasten können die Surfer gesteuert werden. Wie bei SkiFree geht es darum, schnellstmöglich durch den Parcours zu kommen und Hindernissen auszuweichen. Pro-Tipp: Die F-Taste verleiht dem Surfer einen Speedboost.

Über das Einstellungsmenü in der oberen rechten Ecke können weitere Game-Optionen ausgewählt werden. So gibt es neben der standardmäßigen Endless-Version noch eine zeitkritische Version des Spiels. Auch eine Version, bei der man den Surfer durch abgesteckte Tore lotsen muss, ist spielbar. Sollte jemand lieber die Originalversion von SkiFree spielen wollen, hier und hier geht's zu einem Emulator.

Verstecktes Game in Firefox aktivierten

Mozilla macht es Firefox-Nutzer nicht ganz so leicht, auf das versteckte Browser-Game zuzugreifen. Im Firefox-Browser reicht eine simple Eingabe in die Adressleiste nicht, um an das Spiel zu kommen.

Wer das Game aufrufen will, muss mit einem Rechtsklick in der Tab-Leiste das Anpassen-Menü öffnen. Dort können verschiedene Werkzeug-Symbole an die gewünschten Stellen gezogen werden. In diesem Fall müssen alle Icons in die Werkzeugleiste verschoben werden, bis nur mehr "Flexibler Leerraum" übrig bleibt.

Sind alle entsprechenden Symbole in der Werkzeugleiste verstaut und der Platz am Screen leergeräumt, erscheint am unteren Bildschirmrand ein kleines Einhorn. Klickt man auf das Icon mit dem Fabelwesen, öffnet sich eine adaptierte Version des Atari-Klassikers "Pong". Gespielt wird dabei mit dem "Flexibler Leerraum"-Symbol, wobei sich nur das obere Icon mit den Pfeiltasten bewegen lässt.