© Florian Christof

Apps
02/26/2020

So trennt man seinen Spotify-Account von Facebook

Viele haben unwissentlich Spotify mit Facebook verknüpft. Wir zeigen, wie man die beiden Accounts trennen kann.

von Florian Christof

Als im November 2011 Spotify in Österreich gestartet ist, konnte man den Musikstreaming-Dienst nur in Kombination mit Facebook nutzen. Wer sich damals bei Spotify angemeldet hat, musste dafür seinen Facebook-Account verwenden.

Das hat sich mittlerweile längst geändert. Spotify kann seit geraumer Zeit eigenständig, ohne Facebook-Konto, genutzt werden. Dennoch schleppen viele Spotify-Nutzer diese Altlast mit sich herum und haben noch immer Spotify mit Facebook verknüpft.

Bevor man Spotify von Facebook trennt, ist es dringend zu empfehlen, sein Spotify-Passwort zu ändern. Das ist im entsprechenden Einstellungsmenü im Browser möglich.

Spotify von Facebook trennen

Spotify macht es seinen Usern nicht gerade einfach die beiden Accounts zu trennen. Spotify stellt auf seinen Support-Pages zwar eine Anleitung dafür zur Verfügung, in der Praxis ist es allerdings mithilfe dieser Anleitung nicht möglich, die Spotify und Facebook zu trennen.

Anleitung von Spotify:

  1. Spotify am Smartphone öffnen
  2. Einstellungsmenü über das Zahnradsymbol öffnen
  3. Nach unten scrollen bis zum Menüpunkt "Social"
  4. Auf "Von Facebook trennen" auswählen

Für den Fall, dass es mit dieser Anleitung nicht funktioniert, muss ein anderer Weg gegangen werden. Auch wenn es Spotify kaum zulässt, können die beiden Accounts am anderen Ende, also über Facebook, getrennt werden.

Spotify aus Facebook entfernen

  1. Facebook-App am Smartphone öffnen
  2. Burger-Menü (drei horizontale Linien) oben rechts öffnen
  3. Menüpunkt "Einstellungen und Datenschutz" öffnen
  4. "Einstellungen" öffnen
  5. "Apps und Webseiten" öffnen
  6. "Eingeloggt mit Facebook" öffnen
  7. Spotfiy markieren und auf entfernen tippen
  8. wer will kann nun auch gleich alle FB-Postings löschen, die von Spotify erstellt wurden

Weitere Schritte notwendig

Damit die Accounts auch tatsächlich getrennt werden, sind noch weitere Schritte notwendig. Um zu verhindern, dass Spotify Nutzerdaten an Facebook sendet, muss in den Spotify-Account-Einstellungen das Teilen der Daten deaktiviert werden.

Nutzung der Facebook-Daten verbieten

  1. Spotify-Account im Browser aufrufen
  2. Menüpunkt "Datenschutz-Einstellungen" aufrufen
  3. "Meine Facebook-Daten verarbeiten" deaktivieren

    Wer den kostenlosen, werbeunterstützten Service von Spotify nutzt, kann zusätzlich deaktivieren, dass Spotify angepasste Werbung auf der Datengrundlage externer Werbepartner verwendet.

    Datennutzung für Werbezwecke untersagen

    1. Spotify-Account im Browser aufrufen
    2. Menüpunkt "Datenschutz-Einstellungen" aufrufen
    3. "Individuelle Werbeinhalte" deaktivieren

    Unter demselben Menüpunkt ist es auch möglich, einen Überblick anzufordern, um zu sehen, welche Daten Spotify über einen gesammelt hat. Bis Spotify die Zusammenstellung der gesammelten Daten vorbereitet hat, können jedoch bis zu 30 Tage vergehen.