© EPA/MICHAEL REYNOLDS / POOL

Netzpolitik
06/29/2020

Trump löscht "White Power"-Tweet

Der US-Präsident hatte ein Video geteilt, in dem ein Mann die Faust nach oben streckt und „White Power“ schreit.

US-Präsident Donald Trump hat am Sonntag ein Video auf Twitter geteilt, dass während Protesten gegen den Präsidenten aufgenommen wurde. Trumps Anhänger fuhren mit Golfcarts an den Demonstranten vorbei. Ein Mann brüllt den Demonstranten "White Power!" ("Weiße Macht") entgegen und streckt die Faust nach oben. Dieser Slogan wird in USA vor allem von rassistischen Gruppen eingesetzt. 

Inzwischen hat er das von ihm weiterverbreitete Twitter-Video wieder gelöscht. Er reagierte damit auf massive Kritik auch aus den Reihen der Republikaner. In dem undatierten und offenbar aus Florida stammenden Video scheinen sowohl die Demonstranten als auch Trumps Anhänger ältere weiße Amerikaner zu sein.

"Tolle Leute"

Trump wurde auf Plakaten der Demonstranten als "Rassist" bezeichnet, seine Anhänger hatten an ihren Golfcarts unter anderem Schilder von Trumps Wahlkampagne, auf denen "Trump 2020" und der Slogan "Amerika zuerst" (America first) standen. Eine Demonstrantin trug auch ein T-Shirt mit der Aufschrift "Black Lives Matter".

Das Video, das Trump mit seinen gut 82 Millionen Followern teilte, war eine Stunde später bereits 1,5 Millionen mal angesehen worden. Trump bezeichnete seine darin zu sehenden Anhänger als "tolle Leute" und dankte ihnen.

Probleme mit Twitter

Twitter hatte Trumps Tweets unlängst als "irreführend" gekennzeichnet. Daraufhin hatte Trump ein Dekret unterzeichnet, mit dem soziale Medien weniger Möglichkeiten für die Moderation von Inhalten bekommen sollen. Der Twitter-Account SuspendThePres hatte zudem ein Experiment gestartet und alte Trump-Tweets wortwörtlich erneut getweetet. Der Account wurde wegen Gewaltverherrlichung kurzzeitig gesperrt und die entsprechenden Trump-Tweets mit einem Warnhinweis versehen.