FILES-US-INTERNET-COMPUTERS-PANDEMIC-YOUTUBE

© APA/AFP/LIONEL BONAVENTURE / LIONEL BONAVENTURE

Netzpolitik

YouTube sperrt Live-Streams mit gefälschten US-Wahlergebnissen

Noch lange bevor in den USA die ersten Wahllokale schlossen, versuchten einige YouTube-Channels das Interesse der Nutzer an Wahlergebnissen zu Geld zu machen, berichtet Insider.

Einige davon verfügen über mehr als eine Million Abonnenten, Zehntausende Nutzer sollen die Streams gesehen haben. Bei zumindest 3 Kanälen waren laut Insider Werbeeinschaltungen zu sehen.

YouTube sperrte die Kanäle, nachdem der Videodienst darauf aufmerksam gemacht wurde. In einem Tweet teilte YouTube mit, dass man auf wahlbezogene Inhalte weiterhin wachsam bleiben werde.

Laut Insider schienen die Streams mit den manipulierten Ergebnissen in der YouTube-Suche bei den Suchergebnissen nach den Ergebnissen der US-Präsidentschaftswahlen zeitweise ganz oben auf. Verbindungen zu politischen Organisationen ließen sich allerdings nicht festmachen.

Der Ausgang der US-Präsidentenwahl ist nach wie vor nicht klar. In vielen Bundesstaaten zieht sich die Auszählung hin. Das liegt zum großen Teil an der großen Flut von Stimmzetteln, die per
Briefwahl eingesendet wurden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare