VW I.D. 3 im Tarngewand

© Volkswagen

Produkte
05/10/2019

10.000 Vorbestellungen in 24 Stunden für VW-Elektroauto

Das Interesse am VW ID.3 1ST in Europa war so groß, dass die Server des Autoherstellers zusammenbrachen.

Am Mittwoch hat VW die Vorbestellung für das erste Modell seiner künftigen Elektroauto-Familie ID gestartet. Gegen einen Betrag von 1000 Euro konnten sich Interessenten einen Platz auf der Warteliste für den VW ID.3 1ST sichern. Dabei handelt es sich um eine auf 30.000 Exemplare begrenzte Sonderedition des kleinen Elektroautos, die knapp unter 40.000 Euro kosten soll. Der Andrang war größer als gedacht. Die Server von VW brachen teilweise darunter zusammen. Innerhalb von 24 gingen über 10.000 Vorbestellungen ein, berichtet VW in einer Presseaussendung.

Ein Jahr gratis Strom

Jenen, die den VW ID.3 1ST vorbestellen, verspricht VW jedoch ein Jahr lang kostenloses Stromtanken (bis maximal 2000 kWh) an Ladestationen, die mit der VW-Lade-App WeCharge verbunden sind. Darin inbegriffen sind auch die Stationen des europaweiten Schnellladenetzwerkes IONITY, an dem VW beteiligt ist.

Erster MEB-Spross

Der VW ID.3 1ST wird eine Reichweite von 420 Kilometern (WLTP) aufweisen. Die Produktion des Fahrzeugs beginnt Ende 2019. Der VW ID.3 ist das erste Modell, das auf dem modularen Elektrofahrzeug-Baukasten (MEB) des Konzerns basiert. Nach dem VW ID.3 sollen viele weitere Fahrzeugmodelle auf den Markt kommen, die ebenfalls MEB-basiert sind, u.a. ID. CROZZ, ID. VIZZION oder ID. ROOMZZ.