© APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN / JUSTIN SULLIVAN

Produkte
06/14/2019

A1 verkauft ab sofort die Apple Watch mit eSIM

Um die Apple Watch auch ohne iPhone in vollem Umfang benutzen zu können, werden Zusatzgebühren für die eSIM fällig.

Seit der dritten Generation der Apple Watch ist die Uhr des Konzerns auch mit eSIM nutzbar. Das bedeutet, dass man mit der Uhr auch ohne iPhone telefonieren, SMS schreiben sowie Apps nutzen kann, die eine ständige Internetverbindung benötigen. In Österreich bietet mit A1 ab sofort der erste Mobilfunker seine eSIM in Kombination mit der Apple Watch an.

Damit die Uhr entkoppelt vom iPhone mit der gleichen Mobilfunknummer genutzt werden kann, sind aber einige Voraussetzungen notwendig. So muss man einen aktuellen A1 Go! Tarif nutzen. Die eSIM, welche die selbe Mobilfunknummer hinterlegt hat, kostet unabhängig vom Umfang des Go!-Tarifs 6,90 Euro pro Monat. Um die Uhr einzurichten und neue Apps zu installieren, ist zudem ein iPhone notwendig. Apple will die Uhr künftig noch eigenständiger machen, aktuell ist sie nur für iPhone-User eine brauchbare Option.

Zwei Modelle bei A1

Im eigenen Sortiment bietet A1 zwei Apple Watch Modelle der neuesten Series 4 an - die kleinere 40 mm Watch in Goldrosa Aluminium um 530 Euro und die größere 44 mm Watch in Space Grau Aluminium um 560 Euro. A1 zufolge kann man sich aber auch jede andere kompatible Apple Watch Series 4 über den Apple Store und andere Händler wie Mediamarkt kaufen und die eSIM-Aktivierung separat vornehmen. Auch die günstigere Series 3 Variante ist mit der eSIM von A1 kompatibel.

Zusätzlich bietet A1 auch die Option an, die Uhr als Teilzahlungsoption um 24,90 Euro pro Monat (24 Monate Bindungsfrist) zu erwerben. Die 6,90 Euro monatlich für die eSIM kommen auch bei dieser Variante noch dazu. Als Bonus für den insgesamt teureren Kaufpreis bekommt man dafür zumindest zehn Gigabyte mehr auf den bestehenden Go-Tarif. Die Aktivierung der eSIM in der Apple Watch geht bei bestehenden Verträgen online bzw. ohne Kontakt mit Servicemitarbeitern.

Apple Watch bei Magenta und Drei

Während A1 die kommenden Wochen bzw. Monate der einzige Anbieter bleibt, dessen eSIM in einer LTE-fähigen Apple Watch genutzt werden kann, wollen die anderen Mobilfunker nachziehen. Während bei Drei die endgültige Entscheidung noch nicht gefallen ist, ob und wann die Apple Watch unterstützt wird, will Magenta zumindest bis Jahresende nachziehen. Apple schreibt gewisse technische Spezifikationen vor, die im Netz erst umgesetzt werden müssen, damit die Lösung funktioniert.