Musik
03/29/2011

Amazon startet Medienplayer für die Cloud

Das Versandhaus hat einen Online-Musikplayer gestartet. User können über den „Amazon Cloud Player“ ab sofort ihre MP3-Dateien aus dem Amazon "Cloud Drive" über einen Player im Browser und am Android-Smartphone streamen.

Amazons Online-Speicher „Cloud Drive“ wurde um einen Musik-Player erweitert. User können durch den "Amazon Cloud Player" ihre Musikdateien auf den Dienst laden, und anschließend von jedem Java-fähigen Browser und jedem Android-Handy abspielen. 5 GB stehen den Nutzern gratis zu Verfügung, sobald ein Album von Amazons MP3-Store gekauft wird, erweitert sich der verfügbare Speicher für ein Jahr kostenlos auf 20 GB.

Bis zu 1 TB Speicherplatz
Ab dann werden für 20 GB 20 US-Dollar (14 Euro) pro Jahr fällig. 100 GB gibt es um 100 Dollar pro Jahr (71 Euro), maximal ist ein Terabyte für 1.000 US-Dollar jährlich erhältlich. Musik, die über Amazons MP3-Service gekauft wurde, kann unbegrenzt und gratis gespeichert werden.

MP3- und AAC-Dateien
Der MP3-Uploader akzeptiert sowohl MP3-, als auch AAC-Dateien, die frei von Digital Rights Management (DRM) sind. Bislang können Dateien leider nur vom Rechner, und nicht von Android-Geräten hochgeladen werden.

Auch T-Mobile stellte Mitte März mit dem „Mediencenter“ eine vergleichbare Lösung vor. Auch hier kann Musik, sowie Videos entweder über den Browser, oder über Mobiltelefone gestreamt werden. Der verfügbare Speicherplatz ist bis maximal 100 GB erweiterbar und kostet in diesem Paket 60 Euro pro Jahr.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.