© Google

Produkte
06/11/2020

Android-11-Beta veröffentlicht

Google hat die erste Betaversion für Android 11 freigegeben, nachdem der ursprüngliche Termin am 3. Juni abgesagt wurde.

Mit einer Woche Verspätung hat Google nun still und leise die Beta des neuen Android 11 veröffentlicht. Eigentlich hatte das Unternehmen eine Präsentation am 3. Juni geplant, diese wegen der Proteste in den USA jedoch abgesagt.

Der jetzt veröffentlichten Beta gingen bereits mehrere Entwickler-Varianten voraus. Die erste wurde im Februar 2020 veröffentlicht und hatte bereits neue Funktionen wie Chat-Bubbles, den Dark Mode und eine Verbesserung des Datenschutzes eingeführt. Nun können Besitzer eines Pixel 2, 3 oder 4 die Beta herunterladen. Dazu können sich Besitzer eines Pixel-Geräts für die Beta anmelden und erhalten die neue Version dann als Update.

Benachrichtigungen

Unter Android 11 werden die Benachrichtigungen neu geordnet. Erhält man eine Nachricht über einen Messenger, erscheinen diese nun in einem eigenen Block unter den anderen Notifications. So sollen die Benachrichtigungen übersichtlicher gestaltet und einzelne Chats priorisiert oder stumm geschaltet werden können.

Auch die Ansicht und das Steuern von Medieninhalten wurde angepasst. So kann man schnell auswählen, ob die Medien über die Kopfhörer oder einen Lautsprecher abgespielt werden.

Smarthome

Besondere Aufmerksamkeit schenkt man der Steuerung von Smarthome-Geräten. Sie wurde in das Power-Menü integriert, das erscheint, wenn man den Powerbutton länger drückt. Dort findet sich neben der Steuerzentrale für vernetzte Smarthome-Geräte wie Lampen und Steckdosen zudem ein Schnellzugriff auf Google Pay.

Datenschutz

Wie bereits im Februar hebt Google auch bei der aktuellen Version den Datenschutz hervor. App-Entwickler müssen Nutzern ab sofort genau erklären, warum sie die Berechtigung für Standortfreigabe benötigen. Zudem können Nutzer, wie bereits bei iOS13, einer App die einmalige Berechtigung für den Zugriff auf Standort, Kamera und Mikrofon gewähren. Will die App danach wieder darauf zugreifen, ist eine erneute Erlaubnis notwendig.

Nutzt man eine App für längere Zeit nicht, setzt Google die Berechtigungen automatisch zurück. Startet man die App dann wieder, muss man ihr den Zugriff auf Standort, Mikrofon und Kamera erneut erlauben.

In den kommenden Wochen soll die Android 11 Beta für weitere Geräte neben dem Pixel erhältlich sein. Laut Android Central soll sie bis Ende Juni auf dem One Plus 8 (Pro), Oppo Find X2 (Pro) und Xioami Mi 10 (Pro) verfügbar sein. Mit dem finalen Update wird im Herbst gerechnet. Bis dahin sollen noch zwei weitere Beta-Varianten veröffentlicht werden.