© Rovio

Vermarktung

Angry Birds-Film für 2016 angekündigt

Der finnische Spiele-Entwickler Rovio bestätigte am Dienstag, dass im Jahr 2016 ein Film zur beliebten Spiele-Reihe Angry Birds erscheinen wird. Der 3D-Film wird von John Cohen und David Maisel produziert, die auf langjährige Erfahrung im Animations-Bereich zurückblicken können. Cohen war unter anderem Produzent von "Ich - Einfach unverbesserlich" sowie "Hop" und hat an den Filmen "Ice Age", "Robots" und "Horton hört ein Hu" mitgearbeitet. Laut Rovios Ankündigung sei es auch Cohen zu verdanken, dass es im Jahr 2007 ein digitales Remake von "Alvin und die Chipmunks" gab. Maisel ist bereits seit Juni 2011 als Berater für Rovio tätig und soll sich vor allem um die Finanzierung kümmern, die ohne Hilfe eines großen Studios gesichert werden soll.

Eine Milliarde Downloads
Um die Wartezeit auf den Film zu überbrücken, soll es bereits im nächsten Jahr eine 52-teilige Serie geben, die kurze Episoden im Angry Birds-Universum umfassen und wöchtenlich veröffentlicht werden sollen. Die Episoden sollen auf allen Plattformen, auch Smartphones und Tablets, verfügbar sein. Der selbe Distributionsweg könnte auch für den Angry Birds-Film gewählt werden, da Rovio durch die Eigenproduktion sämtliche Vertriebs- und Vermarktungs-Rechte behält. Auch ohne Film sehen die blanken Zahlen für Rovio sehr gut aus. 2011 wurde ein Umsatz von 75,4 Millionen Euro verzeichnet, wovon 48 Millionen Euro Gewinn (vor Steuer) waren. Das Spiel knackte bereits im Oktober diesen Jahres die Milliarden-Marke an Downloads und hat 200 aktive Spieler pro Monat.

Mehr zum Thema

  • Angry Birds Star Wars punktet mit Jedi-Tricks
  • Angry Birds: “Wir brauchen Hollywood nicht”
  • Bad Piggies: Sauschweres Game folgt Angry Birds

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare