Produkte
31.10.2016

Anschlüsse vom MacBook Pro auf der rechten Seite langsamer

Aus dem Support-Dokument: „Schließen sie Hochleistungs-Geräte immer an der linken Seite des MacBook Pro an für den maximalen Datendurchsatz.“

Apple hat nach der Vorstellung der neuen MacBook-Pro-Modelle ein Support-Dokument im Internet veröffentlicht. Dort werden die Merkmale der Thunderbolt-3-Schnittstellen erklärt. Etwas kurios: Beim MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar gibt es nur auf der linken Seite die volle Leistung.

Demnach haben die rechten Anschlüsse zwar Thunderbolt-3-Funktionalität, aber nur eine eingeschränkte PCI Express Bandbreite. Apple schreibt deshalb: „Schließen sie Hochleistungs-Geräte immer an der linken Seite des MacBook Pro an für den maximalen Datendurchsatz.“

Warum die rechten Anschlüsse langsamer sind und wie stark die Einschränkungen sind, verrät Apple nicht. In dem Support-Dokument steht zumindest, dass auf der rechten Seite 10 Gbps (USB 3.1 Gen 2) möglich sind. Thunderbolt 3, und damit die Anschlüsse auf der linken Seite, schafft bis zu 40 Gbps.

Beim MacBook Pro 15 Zoll gibt es diese Einschränkung nicht. Auch beim 13-Zöller ohne Touch Bar gibt es das nicht – weil dieses ohnehin nur zwei Anschlüsse hat und die auf der linken Seite sind.

Nur ein Ladegerät sinnvoll

Bei der Präsentation des neuen MacBook Pro hat Apple betont, dass das Ladegerät an jeden Thunderbolt 3/USB-C-Slot angesteckt werden kann. Wie im Support-Dokument zu lesen ist, bringt es aber nichts, wenn mehrere Ladegeräte angesteckt werden. Der Ladevorgang wird nicht beschleunigt, das MacBook Pro holt sich den Strom nur vom stärksten Netzteil.

Übertreiben sollte man es aber nicht: Wird ein Netzteil mit mehr als 100-Watt-Leistung angesteckt, kann dies das MacBook beschädigen.

Über die Anschlüsse können die MacBook Pros zwei Geräte mit bis zu 15 Watt und zwei weitere mit bis zu 7,5 Watt versorgen. Wo man die Geräte anschließt ist egal, da das First-come-first-serve-Prinzip gilt. Das 13-Zoll-MacBook-Pro ohne Touchbar kann ein Gerät mit 15 Watt und eines mit 7,5 Watt aufladen.

In dem Support-Dokument ist auch nachzulesen, wie man das neue MacBook Pro mit anderen Geräten verbindet: mit einer Vielzahl an Adaptern.