© APA/AFP/BRITTANY HOSEA-SMALL / BRITTANY HOSEA-SMALL

Produkte
06/26/2019

App-Entwickler warnen davor, iOS 13 zu installieren

Viele Apps sind noch nicht mit den Beta-Versionen der neuen Apple-Betriebssysteme kompatibel.

Am Montagabend veröffentlichte Apple die ersten öffentlichen Betaversionen seiner Betriebssysteme iOS 13, iPad OS und MacOS 10.15 (Catalina). Zwar wird darauf verwiesen, die Betas nicht auf Hardware zu installieren, die im Alltag gebraucht wird, weil das zu Abstürzen und Datenverlusten führen kann. Viele Nutzer schlagen die Warnung aber in den Wind. Leidtragende sind neben Nutzern auch App-Entwickler, die sich mit den Anfragen von Kunden konfrontiert sehen.

Viele Apps sind mit den neuen Versionen der Betriebssysteme noch nicht kompatibel. Wie Golem.de berichtet, warnt etwa der Hersteller der Audiosoftware Rogue Amoeba vor der Installation der Mac OS-Catalina-Beta.

Auch iOS-Entwickler warnen vor Datenverlusten und mahnen zur Vorsicht.

Die Betas befinden sich noch im Teststadium und können deshalb instabil laufen oder Bugs beinhalten. Auf Geräten, mit denen man arbeitet, sollten sie nicht installiert werden. Auf jeden Fall sollten vor der Installation Back-ups erstellt werden. Wer die Beta testen möchte, findet hier die Anleitung zur Installation.

Die finalen Versionen von iOS 13, MacOS 10.15 und iPad OS werden im Herbst veröffentlicht.