© AP / Bebeto Matthews

Produkte
06/30/2019

Apple bietet „kleiner Anzahl“ von MacBook Air kostenlose Reparatur an

Ein Fehler mit dem Logic Board wird von Apple kostenlos repariert. Doch der US-Konzern kommuniziert das nicht öffentlich.

Apple hat ein Problem mit der aktuellen Generation des MacBook Air festgestellt. Das geht aus einem internen Support-Dokument hervor, das laut MacRumors am Freitag an Apple Stores und Autorisierte Servicestellen verschickt wurde. Die Ursache des Fehlers ist unklar, laut dem Dokument sei aber das Logic Board betroffen. Da der Fehler nur in einer „kleinen Anzahl“ an Geräten auftritt, kommuniziert der Hersteller das Problem offenbar nicht öffentlich.

Es gibt daher auch keinen offiziellen Rückruf, wie noch vergangene Woche beim Akku des MacBook Pro. Betroffene Kunden haben allerdings laut MacRumors Anspruch auf eine kostenlose Reparatur, auch wenn das Problem außerhalb des Garantiezeitraumes auftritt. Laut dem Dokument gewährt Apple die kostenlose Reparatur bis zu vier Jahre nach dem Kaufdatum.

Immer wieder Rückrufe

Zuletzt musste Apple verstärkt kostenlose Reparaturen anbieten. So wurde erst vergangene Woche ein Rückruf für 15-Zoll-Geräte des MacBook Pro mit Retina-Bildschirm ausgegeben, die zwischen 2015 und 2017 produziert wurden. Apple tauscht den Akku kostenfrei, da dieser offenbar ein Sicherheitsrisiko darstellen kann. Ein Monat zuvor wurde das 13-Zoll-Modell des MacBook Pro von 2016 zurückgerufen, da die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms bei „einigen wenigen Geräten“ fehlerhaft sei. Auch für den Tastatur-Mechanismus Butterfly gibt es mittlerweile ein Reparaturprogramm, im Zuge dessen betroffene Kunden die Tastatur kostenfrei reparieren lassen können.