Produkte 30.05.2018

Apple veröffentlicht iOS 11.4 und weitet HomePod-Verkauf aus

© Bild: APA/AFP/NOAH BERGER / NOAH BERGER

Das jüngste iOS-Update bringt iMessages in der Cloud und Mulitroom Audio mit AirPlay2. Apples HomePod wird ab 18. Juni auch in Deutschland verkauft.

Apple hat am Dienstag die Version 11.4 seines mobilen Betriebssystems iOS veröffentlicht. Sie enthält eine seit längerem angekündigte Funktion Messages in iCloud, die Nachrichten von Apples Messenger über mehrere Geräte synchronisiert und in der Cloud speichert. Ebenfalls seit längerem angekündigt war AirPlay2, eine verbesserte Software zur Übertragung von Musik und Video an andere Geräte. Mit iOS 4 können nun auch zwei HomePods zu einem Stereopaar zusammengeschaltet werden.

HomePod startet in weiteren Ländern

Apple kündigte am Dienstag auch den Verkaufsstart seines smarten Lautsprechers in weiteren Ländern an. Ab 18. Juni soll er auch in Deutschland, Frankreich und Kanada erhältlich sein. Ein Termin für einen Österreich-Start ist weiter offen.

Im Geschäft mit smarten Lautsprechern mit digitalen Assistenten an Bord führt mit Abstand der Vorreiter Amazon. Google und Apple sind auf Aufholjagd. Apple hatte den HomePod mit seiner Assistenzsoftware Siri erstmals im Juni 2017 vorgestellt und wollte ihn ursprünglich noch bis Ende vergangenen Jahres herausbringen. Doch die Entwicklung dauerte länger und das Gerät kam in den USA erst im Februar in den Handel.

( futurezone , Agenturen ) Erstellt am 30.05.2018