© Audi

Produkte
09/10/2019

Wie ein Mars-Rover: Audi zeigt futuristisches Offroad-E-Auto

Der E-Offroader Audi AI:TRAIL Quattro erinnert eher an einen Mars-Rover und ist mit allerlei High-Tech-Features ausgestattet.

Im Rahmen der Frankfurter Automesse IAA hat Audi ein neues Konzeptauto mit ungewöhnlicher Optik präsentiert. Die Kreation trägt die Bezeichnung AI:TRAIL und folgt der Idee, dass Autos künftig auf Straßen komplett autonom fahren können und abseits jener den Fahrer unterstützen können. „Wir haben eine monolithische Fahrzeuggrundkarosserie mit maximaler Verglasung entworfen, um eine intensive Verbindung zur Umgebung herzustellen“, wird Audi-Designchef Marc Lichte zitiert.

Vier Insassen sollen in dem 4,15 Meter langen und 2,15 Meter breiten Gefährt Platz finden. Die Bodenfreiheit beträgt ganze 34 Zentimeter.

Technische Details

Der Wagen soll 1750 Kilogramm wiegen. Der Antrieb erfolgt durch vier separate Elektromotoren bei den Rädern, die auf eine gemeinsame Leistung von 320 kW bzw. 435 PS kommen. Bei starken Anstiegen soll das maximale Drehmoment von 1000Nm zur Verfügung stehen.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt hingegen nur bei 130 km/h. Die maximale Reichweite soll im Offroad-Betrieb immerhin bei rund 250 Kilometer liegen. Der Akku liegt im speziell geschützten Unterboden.

Das Konzept verfügt noch über allerlei futuristische Features. So sollen Drohnen mit an Bord sein, die vorausfliegen und den Weg ausleuchten können.

Wie so oft bei solchen Konzepten gibt es keine Details zu den Plänen, das Auto in einem absehbaren Zeitraum auf den Markt zu bringen. Es kann aber durchaus sein, dass einzelne Aspekte von den Designern tatsächlich in marktreife Autos übernommen werden.