© VW

Produkte
09/10/2019

Jetzt offiziell: Das ist das Mittelklasse-E-Auto ID.3 von VW

VW zeigte erstmals sein neues Mittelklasse-Elektroauto. Es soll bis zu 550 km Reichweite schaffen.

Nach langer Vorbereitung will Volkswagen jetzt mit dem Elektro-Mittelklassewagen ID.3 die E-Mobilität massentauglich machen. Vor dem Beginn der Automesse IAA zeigte der Konzern die Neuentwicklung am Montagabend erstmals der Öffentlichkeit. "Der ID.3 ist mehr als ein neues Modell. Das ist das Auto, das von uns jetzt erwartet wird", sagte VW-Vorstandschef Herbert Diess in Frankfurt.

Auslieferungen ab 2020

Diess sprach von einem "entscheidenden Moment" für das Unternehmen. Die Serienfertigung des ID.3 soll im November im Werk Zwickau anlaufen, für das Frühjahr 2020 sind die ersten Auslieferungen geplant. Zwar hat die VW-Gruppe bereits einige Elektroautos im Programm - etwa den Audi e-tron oder den E-Sportwagen Porsche Taycan, dessen Produktionsstart am Montag war. Eine rein elektrische Großserie zu einem geringeren Einstiegspreis fehlte bisher aber noch.

Der ID.3 soll in seiner günstigsten Variante "unter 30.000 Euro" erhältlich sein und in seiner am besten ausgestatteten Variante bis zu 550 km Reichweite schaffen.

"Elektro-Offensive"

Der ID.3 basiert auf dem Modularen Elektrobaukasten (MEB). Diese Technologie, die durch Nutzung vieler gleicher Teile auch Kosten spart, soll in den kommenden drei Jahren bei insgesamt 33 Modellanläufen verwendet werden. "Für die Marke Volkswagen ist der ID.3 der Auftakt einer großen Elektro-Offensive", sagte Diess.

Drei Versionen

Insgesamt wird es drei Versionen des Modells geben, die jeweils unterschiedliche Reichweiten drauf haben. Die Basis-Variante wird etwa mit einem 45 kWh Akku ausgestattet, das eine Reichweite von bis zu 330 Kilometer ermöglicht. Das Auto kann eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreichen und kann nur mit 7,2 kW AC- oder 50 kW DC-Steckern geladen werden, wie Electrek schreibt. Diese Variante des E-Autos soll "unter 30.000 Euro" kosten.

Die mittlere Variante wird ID.3 1ST heißen und einen 58 kWh Akku verbaut haben, mit dem man bis zu 420 Kilometer kommt. Der Akku kann mit dem Maximum-Output von 11 kW-AC und 100 kW-DC-Steckern geladen werden. Mit DC soll man in 30 Minuten 290 Kilometer Reichweite erhalten. Der Preis für dieses Modell ist noch nicht bekannt, ebenso wenig für die höherklassige Variante des VW ID.3 Long-Range. Dieser bekommt ein Akku-Pack mit 77 kWh und kann damit bis zu 550 Kilometer durchhalten.