© Volkswagen AG

Produkte
08/31/2019

Unter 30.000 Euro: VW präsentiert E-Auto ID.3 auf IAA

"So wichtig wie der Golf": Volkswagen wird das Serienmodell seines lang erwarteten Elektroautos offiziell vorstellen.

von Florian Christof

Mitte September startet die IAA, die Internationale Automobil-Ausstellung, in Frankfurt am Main. Das zentrale Thema der Automesse wird die Elektromobilität darstellen. Präsentationen von gleich mehreren neuen Elektroautos von bedeutenden Herstellern werden erwartet.

Neben dem Porsche Taycan wird der Volkswagen-Konzern auch sein lange erwartetes E-Auto ID.3 offiziell vorstellen. Auch weitere Modelle der ID.-Familie seien Teil der Ausstellung, heißt es von Volkswagen in einer Aussendung.

Die Wichtigkeit des VW-Elektroautos vergleicht der Konzern mit dem populären VW Golf. "Mit dem ID.3 beginnt nach Käfer und Golf das dritte große Kapitel von strategischer Bedeutung in der Geschichte der Marke Volkswagen", so das Unternehmen.

Für den ID.3 stehen drei Batteriegrößen zur Auswahl: Eine große Batterie mit 77 kWh, eine mittlere Batterie mit 58 kWh und eine kleine Batterie mit einer Kapazität von 45 kWh. Je nach Batteriegröße sind damit Reichweiten zwischen 330 und 550 Kilometer nach WLTP möglich. In Sachen Ladeleistung soll sich der ID.3 innerhalb von 30 Minuten mit einer Reichweite von 290 Kilometern aufladen lassen. Dafür sei eine Ladeleistung von 100 kW nötig.

Leistbares E-Auto

Der Basispreis des ID.3 Serienmodells werde in Deutschland unter 30.000 Euro liegen. Das Elektroauto von VW sei damit ein Elektroauto für alle, heißt es in der Aussendung. Die ersten Fahrzeuge sollen Mitte 2020 ausgeliefert werden.