© Volkswagen AG

Produkte
08/01/2019

Getarntes VW-Elektroauto ID. Crozz gesichtet

Das elektrische Crossover-SUV von VW wurde in freier Wildbahn gesichtet und fotografiert.

Volkswagen arbeitet an einer ganzen Familie von Elektroautos. Die ID.-Modellreihe wird mit Spannung erwartet, erste E-Autos sollen kommendes Jahr erhältlich sein. Das Crossover-Familienmitglied wurde nun in Südeuropa gesichtet und abgelichtet: Der gut getarnte Prototyp des Volkswagen ID. Crozz.

2017 wurde das Konzeptfahrzeug des ID. Crozz präsentiert. Die nun fotografierte Version des Wagens unterscheidet sich doch recht deutlich von der ursprünglich präsentierten Varianten.

Bei der Präsentation verkündetet Volkswagen eine Reichweite von 500 Kilometer - allerdings nach der veralteten Messvariante NEFZ. Die tatsächliche Reichweite dürfte am Ende wohl eher weniger sein. Die Leistung des ID. Crozz soll bei 225 kW liegen, die Akkukapazität bei 83 kWh. Ursprünglich hieß es, dass der ID. Crozz 2020 auf den Markt kommen soll. Nun geht man von einem Marktstart nicht vor 2022 aus.

Erstes ID.-Modell ab 2020

Das erste ID.-Modell von Volkswagen wird der ID.3 sein, dessen Produktion noch dieses Jahr starten soll. Ab Mitte 2020 sollen dann die ersten ID.3-Modelle auf den Straßen zu sehen sein.

Der ID.3 soll für unter 30.000 Euro erhältlich sein und über einen 58 kWh Akku verfügen. Mit diesem soll das Elektroauto eine Reichweite von 420 Kilometern nach WLTP zurücklegen können. Bereits eine Woche nach Start der Reservierungen verzeichnete VW bereits 15.000 Registrierungen für das erste Modell der ID.-Familie.