© BMW

Produkte
01/02/2020

BMW: Elektrische Motorräder erst in 5 Jahren

BMW hat in Forschung und Entwicklung auf Elektromobilität gesetzt. Realisiert werden die Projekte aber vorerst nicht.

Trotz der zahlreichen Schlagzeilen zu den geplanten E-Motorrädern von BMW, den diversen Prototypen und den zahlreichen Patenten, lassen sie noch auf sich warten. „Wie das Vision DC Roadster Konzept zeigt, sehen wir das als starkes Portfolio für die Zukunft“, sagt Markus Schramm, CEO der BMW Motorradsparte gegenüber CycleWorld und ergänzt: „In der urbanen Umgebung ist es möglich, dass es ein elektrisches BMW-Motorrad in fünf Jahren geben wird." Im Touring, Off-Road und Sportsegment sieht er das Produkt allerdings nicht.

Schramm zeigte sich überzeugt, dass das Motorrad ein immer wichtigeres Freizeitprodukt wird. Elektromobilität werde damit auch in Städten innerhalb von 5 Jahren bedeutender, wiederholt er.

Patente

Erst kürzlich zeigte BMW seinen Vision DC Roadster, kurze Zeit später ließ sich das Unternehmen ein Patent für ein neues elektrisches Motorrad ausstellen, das ohne einen Hauptrahmen auskommt. Und vor einigen Tagen wurde öffentlich, dass BMW auch ein Patent für kabelloses Laden von Elektro-Motorrädern angemeldet hat. Zwar hat BMW offenbar große Pläne in diesem Sektor, in Eile ist der Hersteller aber nicht.