FILES-BRITAIN-GERMANY-ECONOMY-MANUFACTURING-MINI-BMW-BREXIT

© APA/AFP/GEOFF CADDICK / GEOFF CADDICK

Produkte

BMW Mini wird komplett elektrisch

Wer einen BMW Mini mit Verbrennermotor haben möchte, hat nicht mehr allzu lange Zeit. Nur mehr eine neue Generation des Kleinwagen soll im Jahr 2025 noch in mehreren Varianten, darunter auch eine Elektro-Version auf den Markt kommen. Danach ist aber endgültig Schluss, dann wird der BMW Mini laut Informationen des Spiegel nur mehr als rein elektrisches Modell angeboten werden.

2027 Hälfte des Absatzes mit E-Minis

Die Ankündigung wird von BMW-Chef Oliver Zipse bei der Präsentation der Bilanzzahlen kommende Woche erwartet. Dort werden auch weitere Informationen zur Elektrifizierungsstrategie der deutschen Automarke bekanntgegeben. Der Mini gilt aufgrund seiner Kompaktheit und des Einsatzes im urbanen Raum als prädestiniert für einen Umstieg auf E-Antrieb. Schon jetzt ist ein vollelektrisches Modell verfügbar, das in Großbritannien produziert wird. Ab 2023 soll auch in Deutschland hergestellt werden.

Den bereits durchgesickerten Informationen zufolge will BMW bereits 2027 die Hälfte seines Absatzes bei Mini-Modellen mit rein elektrischen Autos erzielen. Spätestens ab 2030 soll dann endgültig Schluss sein und der BMW Mini nur mehr rein elektrisch verfügbar sein. Um mehr E-Autos produzieren zu können, plant der Autobauer, sein Joint Venture mit dem chinesischen Hersteller Great Wall Motor auszunutzen und so auch in China durchzustarten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare