So stellt sich der bekannte Leaker Ben Geskin das 2019er iPhone vor 

© Ben Geskin / Screenshot

Produkte
07/12/2019

Erste Gerüchte über Apples iPhone 12 aufgetaucht

Während das 2019er iPhone kaum Änderung erhält, sollen die 2020er und 2021er iPhones lange erwartete Neuerungen bekommen.

Seit Apple 2017 das iPhone X präsentiert hat, hat sich am Design des Smartphones nicht mehr viel geändert. In diesen zwei Jahren haben sich die Handys der Android-Konkurrenz massiv gewandelt und bieten mittlerweile Screens, die ohne Notch oder Kameraloch auskommen. - Im Gegensatz zu Apple, das noch immer auf einen schweren Balken-Notch setzt, wohl auch wegen der Sensorik für Face ID.

Nun hat sich der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo über die kommenden iPhone-Generationen zu Wort gemeldet. Und wenn Kuo seine Prognosen für kommende Apple-Produkte abgibt, sollte man besser hinhören, wie zahlreiche Vorhersagen aus der Vergangenheit zeigen.

Das 2019er iPhone soll noch weitgehend so aussehen wie das iPhone X. Lediglich auf der Rückseite wird das Kamera-Setup neu angeordnet. Die quadratische Fläche, auf der sich die drei Kameralinsen befinden, sorgte bereits für harsche Kritik.

Kleinerer Notch 2020

Das 2020er iPhone soll laut Kuo dann einen wesentlichen kleineren Sensor für die Face ID haben. Die kleinere TrueDepth-Kamera auf der Vorderseite werde dann auch einen kleinere Notch ermöglichen und dadurch die tatsächliche Screen-Fläche vergrößern.

Außerdem werde das Design der kommenden iPhone-Generation erneuert werden. Vermutlich werde es allerdings lediglich um kleinere Änderungen handeln, die mit einem kleineren Notch zusammenhängen. Ein radikales Redesign wird offenbar nicht erwartet. Darüber hinaus erwartet Kuo, dass das 2020er iPhone sieben Kameralinsen auf der Rückseite haben wird.

Ohne Notch 2021

Laut dem Analysten arbeitet Apple auch an einer Technologie, die es ermöglicht, die Frontkamera unterhalb des Screens zu verbauen, um gänzlich auf den Notch verzichten zu können. Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat diese Technologie erst kürzlich in einem Prototypen-Handy präsentiert. Auch Xiaomi hat die In-Screen-Kamera-Technik bereits in einem entsprechenden Video gezeigt.

Analysten von Credit Suisse prognostizieren einen schnelleren iPhone-Wandel: Demnach soll bereits 2020 das Apple-Smartphone einen Screen ohne Notch erhalten. 2021 werde das iPhone dann einen Fingerprintscanner unterhalb des Bildschirms verbauen, ebenso die Face-ID-Technologie. Der Fingerabdrucksensor soll sich dabei über die gesamte Fläche des Screens ziehen.