Apple product event in Brooklyn, New York

© EPA / JUSTIN LANE

Produkte
10/19/2020

Erster Mac ohne Intel-Prozessor wird in Kürze präsentiert

Die Präsentation des iPhone 12 war offenbar nicht die letzte Apple-Veranstaltung in diesem Herbst.

Am 17. November soll es laut dem bekannten Leaker Jon Prosser soweit sein. An diesem Tag will Apple eine weitere virtuelle Keynote abhalten, in der das erste MacBook mit eigenem Prozessor vorgestellt werden soll. Das historische Aus für Intel-Prozessoren und der Umsteig auf ARM-basierte eigene Chips in Macs und MacBooks hatte Apple bereits auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni angekündigt.

Auch macOS Big Sur erwartet

Bei dem verbauten Chip soll es sich um eine adaptierte Version des A14 handeln, der im iPhone 12 und dem im September vorgestellten iPad Air verbaut ist. Um welchen Mac es sich handeln wird, ist derzeit noch unklar. Hoch im Kurs steht derzeit, dass Apple seine 12-Zoll-MacBooks mit dem neuen Chip wiederauferstehen lassen könnte. Aber auch ein Mac Mini mit dem neuen Apple-Chip könnte angekündigt werden.

Ebenfalls noch ausständig ist die finale Veröffentlichung des neuen Mac-OS-Betriebssystems Big Sur, das als Betaversion bereits öffentlich zum Testen zur Verfügung steht. Bei der iPhone-Präsentation wurde es nicht erwähnt. Es führt iPhones und iPads noch näher mit den Macs zusammen, wobei Apple interessanterweise eher Anleihen bei den mobilen Betriebssystemen nehmen dürfte als umgekehrt.

Probleme mit neuem AirPods-Kopfhörer

Während ein Mac-Event so gut wie sicher ist, ist noch unklar, ob Apple noch in diesem Jahr neue AirPods-Kopfhörer auf den Markt bringen wird. Die sogenannten AirPods Studio sind als erste Over-Ear-Kopfhörer mit Apple-Branding konzipiert und sollen laut Prosser aber mit Produktionsproblemen zu kämpfen haben.

Auch wenn die Möglichkeit besteht, dass sie beim Mac-Event als "One more thing" angekündigt werden, könnten sie sich auch auf März kommenden Jahres verzögern. Dann soll der erste Apple-Event 2021 stattfinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.