© AP

Produkte
09/18/2019

Facebooks AR-Brille soll das Smartphone ersetzen

Der Social-Media-Konzern arbeitet mit den Herstellern von Ray Ban an der Produktion der Brillen.

Facebook arbeitet gemeinsam mit dem Brillenhersteller Luxottica an einer Augmented-Reality-Brille mit dem Projektnamen "Orion". Nachdem Facebook bereits seit einigen Jahren in die Entwicklung der Brille investiert, soll die Zusammenarbeit mit Luxottica einen Start zwischen 2023 und 2025 ermöglichen. Luxottica stellt unter anderem Ray Ban Sonnenbrillen her.

Live-Stream und Telefonate ohne Smartphone

Die Facebook-Brille soll laut CNBC-Bericht so designt werden, dass sie nicht nur ohne Smartphone-Verbindung auskommt, sondern dieses ersetzen soll. Die Träger der Brille sollen telefonieren und Informationen auf einem kleinen Display anzeigen können. Zudem soll eine integrierte Kamera Videoaufnahmen und Live-Streams auf Social-Media-Plattformen ermöglichen. Über den aktuellen Entwicklungsstand der Brille ist nichts bekannt, laut CNBC soll die Entwicklung aber hohe Priorität besitzen.

Facebook reiht sich so hinter Snapchat, Microsoft und Magic Leap ein, die alle an AR-Brillen arbeiten. Snapchats Spectacles 3 sollen im November auf den Markt kommen und 3D-Videos und Fotos aufnehmen. Ob Apple seine Pläne für eine AR-Brille weiterverfolgt, ist unklar. Ursprünglich war eine Veröffentlichung für 2020 geplant.