Produkte
01.10.2015

Fairphone 2 gesichert: Über 17.000 Vorbestellungen

Mit Einnahmen von über neun Millionen Euro aus über 17.000 Vorbestellungen haben die Entwickler des Fairphones grünes Licht für die zweite Version gegeben.

Die Hersteller des fair produzierten Smartphones Fairphone haben bekanntgegeben, dass der Produktion des modular geplanten Fairphone 2 nichts mehr im Weg steht. Nach der insgesamt zweimonatigen Crowdfunding-Phase gingen bis zum gestrigen Tag genau 17.418 Bestellungen ein, was einer Finanzierung von über neun Millionen Euro entspricht. Das Handy wird 525 Euro kosten, insgesamt wollen die Fairphone-Entwickler 140.000 Stück des Smartphones verkaufen. Die erste Charge wird noch im November ausgeliefert.

Modulares Konzept

Im Gegensatz zum ersten Modell soll dieses noch nachhaltiger produziert sein und auch um einiges einfacher zu reparieren sein. So soll etwa das Display in nur einer Minute tauschbar sein, aber auch andere Komponenten wie die Kamera sollen von Usern selbst ausgetauscht werden können. Auf der eigenen Webseite schlüsseln die Fairphone-Entwickler auch genau auf, wofür die 525 Euro in der Produktion aufgewendet werden.