Produkte
26.09.2018

Fujis Systemkamera mit 100 Megapixeln kostet 10.000 Euro

Auf der Photokina hatte das Foto-Unternehmen eine überraschende Ankündigung.

Während andere Unternehmen eben erst ihre spiegellosen Vollformat-Kameras angekündigt haben, ist Fujifilm schon einen Schritt weiter. Das Unternehmen hat auf der Foto-Messe Photokina in Köln seine neue spiegellose Mittelformat-Kamera mit beendruckenden Spezifikationen angekündigt.

Die GFX 100 kommt allerdings erst im nächsten Jahr, wie es heißt. Die Kamera soll einen Bildsensor im Fujifilm G-Format (Mittelformat 43,8 x 32,9 mm) mit einer Auflösung von stolzen 100 Megapixeln haben. Der Sensor ist rund 1,7-mal so groß wie ein Vollformat-Sensor. Das hat seinen Preis, die Kamera wird rund 10.000 Euro kosten.

Schwesternmodell

Etwas günstiger zu haben ist das Schwesternmodell: Die GFX 50R verfügt ebenfalls über einen Mittelformat-Sensor, jedoch mit „nur“ 51,4 Megapixeln.

Die Kamera ist das Nachfolgemodell der GFX 50S. Im Vergleich dazu soll die neue Kamera mit 775 Gramm deutlich leichter als das S-Modell mit 920 Gramm sein. Das Gehäuse ist außerdem mit 66,4 Millimeter 25 Millimeter dünner als die Kamera aus dem Vorjahr.