Android logo is displayed on a Huawei smartphone in this illustration picture

© REUTERS / MARKO DJURICA

Produkte
10/08/2019

Google zwingt alle Hersteller zu Android 10

Ab Februar 2020 wird Google keine neuen Smartphones und Tablets mit älteren Android-Versionen mehr zulassen.

Um die Verbreitung seines neuen Betriebssystem Android 10 anzukurbeln, wird Google ab 01. Februar 2020 nur mehr neue Geräte zertifizieren, wenn diese mit der aktuellen Version ausgestattet sind. Damit will Google die Hersteller stärker in die Pflicht nehmen, die teilweise nicht nur bei der Auslieferung von Updates schleißig sind, sondern oft auch Modelle auf den Markt bringen, die auf einer älteren Android-Version basieren.

Lizenz für Google Play Store

Die Anforderung bezieht sich auf das Programm Google Mobile Services (GMS), für das Hersteller eine Lizenz erwerben müssen. Erst dann dürfen sie Google-Apps, -Services und auch benötigte Bibliotheken auf ihren Geräten verwenden. Da darunter auch der Google Play Store und Google Play Services sind, bleibt den Herstellern nichts übrig, als ihre Geräte Android-10-fit zu machen.

Es ist zwar davon auszugehen, das auch nach dem 01. Februar einige Geräte mit Android 9 auf den Markt kommen werden, falls diese schon vor diesem Datum zertifiziert wurden. 2020 wird aber einen Schwall an neuen Android-10-Handys bringen, das steht angesichts der Google-Vorgabe schon fest. Bestehende und ältere Geräte sind von dem Android-10-Vorstoß ausgenommen. Hier ist man einmal mehr auf die Hersteller angewiesen, um das neue Betriebssystem zu erhalten.