BRITAIN-US-TECHNOLOGY-RETAIL-AMAZON

© APA/AFP/NIKLAS HALLE'N / NIKLAS HALLE'N

Produkte

Android bekommt bald Funktion für den Grünen Pass

In Österreich gibt es den „Grünen Pass“ derzeit nur als PDF in einer digitalen Form. Nur über einen Umweg kann der darin enthaltene QR-Code auch in Wallet-Apps aufgenommen werden.

Jetzt hat Google angekündigt, COVID-19-Zertifikate für Android nativ zu unterstützen. Man braucht dazu nicht einmal eine eigene App installieren.

Schnittstelle diente bisher für Gutscheine, bald auch für Impfzertifikate

Dazu adaptiert Google die „Passes“-Schnittstelle von Android. Diese wurde bisher hauptsächlich genutzt, um Gutschein-Karten in Googles-Bezahl-App „Google Pay“ anzuzeigen.

Krankenkassen und Einrichtungen der Regierung und vom Staat zugelassene Stellen können dann mit der Schnittstelle ihre Zertifikate für Android-Smartphones anbieten. Auf der Website, der E-Mail oder der SMS dieser Einrichtungen wird es dann die Option geben „Auf dem Smartphone speichern“.

Ein Pop-up taucht auf, das fragt, ob man die Datei mit Chrome oder Google Pay speichern will. Auch wenn man Google Pay nicht nutzt, wählt man diese Option. Dann kommt ein Pop-up, das fragt, ob man einen Shortcut auf dem Homescreen anlegen will. So kann das Zertifikat schnell gefunden und geöffnet werden.

Ein Beispiel, wie das Impfzertifikat auf Google-Smartphones angezeigt wird

Neue Funktion ist vorerst nur in den USA verfügbar

Klickt man das Zertifikat an, wird es für den Smartphone-Bildschirm passend aufbereitet angezeigt. Zu sehen ist der QR-Code und die Basisinformation. Bei „Details“ werden noch genauere Infos zur Impfung und der Organisation, die geimpft hat, angezeigt.

Die neue Schnittstelle kann derzeit nur in den USA genutzt werden. Laut Google sollen aber weitere Länder folgen. Google betont, dass das Zertifikat nur offline gespeichert wird und nicht auf Google-Servern landet. Das heißt aber auch, dass man die Zertifikate selbst erneuern muss. Hat man etwa die zweite Teilimpfung erhalten oder einen neuen Test gemacht, muss man das neue Zertifikat herunterladen – automatisch wird es nicht aktualisiert. Dazu bräuchte es eine App.

Die futurezone hat beim Sozialministerium nachgefragt, ob eine solche Grüner-Pass-App noch kommt. Ebenfalls angefragt wurde, ob man zukünftig den Download der Zertifikate über die Google-Schnittstelle anbieten wird. Die Antworten sind noch ausständig.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare