© Gregor Gruber

Jahresbilanz
12/28/2015

Hofer-Mobilfunker HoT hat 500.000 Kunden

Ein Jahr nach dem Start des Diskont-Mobilfunkers hat HoT die Marke von 500.000 Kunden geknackt. Damit ist man Konkurrent Yesss auf den Fersen.

HoT, die Mobilfunk-Marke des Diskont-Händlers Hofer, zählt mittlerweile mehr als 500.000 Kunden. Das gab das Unternehmen in einer Aussendung bekannt. Der Mobilfunker ging vor einem Jahr mit dem virtuellen Netzbetreiber Ventocom, das im österreichischen T-Mobile-Netz funkt, als Partner an den Start. Bereits nach drei Monaten konnte HoT 167.000 Kunden vermelden, das Wachstum konnte offenbar beibehalten werden.

Mit günstigen iPhones zum Erfolg

HoT fiel vor allem durch Verkaufsaktionen gemeinsam mit Hofer auf. So wurden Apples iPhone 5c und 5s deutlich günstiger als marktüblich verkauft. Aber auch Smartphones anderer Hersteller wurden mit ähnlichen Aktionen angeboten. Das mache sich laut Hofer-Generaldirektor Günther Helm bezahlt: „Mit einer halben Million Kunden nach einem Jahr wurden unsere Erwartungen übertroffen. Der Erfolg gibt uns recht, die Erweiterung der Hofer-Eigenmarkenfamilie um das mobile Telekommunikationsangebot war die richtige Entscheidung.“

Damit ist HoT nun ähnlich groß wie Yesss, als es 2013 von A1 übernommen wurde. Seit Ende Oktober unterstützt das Netz auch LTE-Verbindungen. Der Ausblick auf das kommende Jahr wird von HoT eher allgemein gehalten: Man wolle mit „richtungsweisenden Angeboten aufhorchen lassen“.