© Kurier

Hofer Mobil
05/15/2014

Hofer ersetzt Mobilfunkmarke Yesss durch HOT

Hofer startet im Jänner 2015 mit einem eigenen Mobilfunkangebot namens HOT. Dahinter steckt der virtuelle Operator des Ex-Orange-Chefs Michael Krammer.

Nach der Kündigung von Yesss wird Hofer ab 1. Jänner 2015 mit einem eigenen Mobilfunkangebot starten. Wie ein der futurezone vorliegender Firmenbuchauszug beweist, wird das neue Mobilfunkangebot des Diskounters von der HOT Telekom und Service GmbH betrieben.

Hinter HOT steckt der virtuelle Operator Ventocom des ehemaligen Orange-Chefs Michael Krammer mit seinen Ex-Kollegen Sabine Bauer, Margot Hafner-Berchtold, Thomas Weber und Christian Fuchs, HOT ist eine 100-Prozent-Tochter.

Wie die futurezone berichtete will Hofer mit HOT ein Prepaid-Produkt mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Ventocom nutzt als so genannter virtueller mobiler Operator das Netz von T-Mobile. Das Netz wird in der zweiten Jahreshälfte 2014 starten.