Produkte
03.02.2015

iPhone 6 macht bei A1 weiterhin Probleme

Einigen futurezone-Lesern zufolge verträgt sich das iPhone 6 und iPhone 6 Plus weiterhin nicht optimal mit A1. Der Sprachbox-Button führt ins Leere.

Nach einem Bericht der futurezone im Oktober 2014, wonach die Konfiguration von iPhone-6-Geräten bei A1 Probleme bereitet, wies A1 jegliche Schuld von sich und versprach gleichzeitig, mit Apple Kontakt aufzunehmen. Vier Monate später hat sich an der Situation offenbar nichts geändert, wie A1-Kunden berichten. So meldet iTunes weiterhin beim Verbinden des iPhone 6 und iPhone 6 Plus, dass "für die Netzbetreiber-Einstellungen ein Update verfügbar ist". Die Aktualisierung hat aber offenbar keine Auswirkungen, die Meldung poppt bei iTunes bei jedem Mal anschließend erneut auf.

Sprachbox führt ins Leere

Keine Fortschritte gibt es auch bei der "Visual Voicemail", Apples Sprachbox-Lösung, die der Konzern in Kooperation mit manchen Mobilfunkern anbietet. Da Apple nun nicht mehr offizieller A1-Partner ist, wurde diese Funktion deaktiviert. In der Praxis heißt dies aber, dass auch die normale Sprachbox-Verknüpfung aus der Telefon-App nicht mehr funktioniert. Klickt man auf das Symbol, passiert nichts. Die A1-Sprachbox kann auch manuell nicht hinterlegt werden.

Das iPhone 6 Plus in Bildern

1/24

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Apple iPhone 6 Plus

Auf Anfrage der futurezone bestätigt A1, dass es beim Thema "Visual Voicemail" noch "keine Fortschritte gibt". Da Visual Voicemail nicht funktioniere, gehe damit leider auch der Voicemail Button nicht. A1 empfiehlt iPhone-Usern folglich, die Nummer der Sprachbox als Favoriten-Kontakt zu speichern. Interessanterweise dürften von dieser kleinen Unannehmlichkeit nicht nur von A1 bezogene Apple-Geräte betroffen sind, sondern auch entsperrt gekaufte. Dass es bei anderen Betreibern nachweislich keine Einschränkungen gibt, was die Sprachbox-Taste betrifft, ist einigermaßen verwunderlich.

Auch Kritik an Apple

Einem A1-Kunden zufolge kann das Sprachbox-Problem nur behoben werden, indem man eine neue SIM-Karte anfordert und bei iTunes die Aktualisierungsaufforderung ignoriert. Dass A1 als Premium-Anbieter auch nach mehreren Monaten keine Lösung anbieten kann, stößt dem Kunden sauer auf. Apple, das bei einem Anruf beim Support wiederum alle Schuld dem Provider zuschiebt, sieht der Kunde ebenfalls kritisch. "Bei jedem Billighandy kann man die Sprachbox-Nummer manuell hinterlegen. Dass das beim iPhone 6 nicht geht, ist eigentlich auch unglaublich", so der Kunde zur futurezone.

Während A1 seinen Kunden weiterhin ein PDF mit entsprechenden Anweisungen zur manuellen Konfiguration bereitstellt, hat der Mobilfunker seit Mitte Dezember zumindest ein neues SMS-Service bereit gestellt. So bekommen iPhone Kunden, die ihr Handy in Betrieb nehmen, unmittelbar danach eine SMS mit einem Link zu den A1 Einstellungen. "Über eine funktionierende WLAN-Verbindung können so die Einstellungen automatisch vorgenommen und das Gerät für das A1-Netz konfiguriert werden", teilte A1 der futurezone mit.

Von Apple gibt es naturgemäß keine Stellungnahme zu den auftretenden Problemen.