Produkte
25.07.2018

Leak: Samsung Galaxy Note 9 kommt zum Rekordpreis

Im August wird das Galaxy Note 9 präsentiert. Ein Leak verrät nun die Preise des kommenden Smartphones - und die haben es in sich.

Am 9. August wird Samsung das Galaxy Note 9 vorstellen. Wie üblich sind im Vorfeld neben Pressebildern auch die möglichen Preise für das Smartphone geleakt worden. Es sind Preise, die nicht jeden Fan erfreuen dürften.

Wie winfuture unter Berufung auf europäische Händler berichtet, soll das Galaxy Note 9 in Europa mit den Speicherkapazitäten 128 und 512 Gigabyte auf den Markt kommen. Ein Modell mit 256 Gigabyte wird es demnach am europäischen Markt nicht geben.

Galaxy Note 9: Preise wie bei Apple

Das Spitzenmodell mit 512 Gigabyte soll umgerechnet 1250 Euro kosten und die Basisversion mit 128 Gigabyte wird mit 1050 Euro Ladenpreis ebenfalls die 1000er-Marke knacken.

Sollte es so kommen, siedelt Samsung das Note 9 damit im Apple-Preissegment an. Wie teuer die Smartphones wirklich sind, wird sich spätestens am 9. August herausstellen.

Bilder durchgesickert

Auch erste Bilder des neuen Samsung-Smartphones sind bereits geleakt worden. Samsung-Mobile-Chef DJ Koh trug das Gerät bereits bei einem Event in New York mit sich.

Der für seine vertrauenswürdigen Informationen bekannte Journalist und Leaker Evan Blass hatte Renderbilder des Note 9 zuerst auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Viel getan hat sich den Bildern nach im Design der Note-Reihe nicht.

Note-Serie droht das Aus

Laut eines Leaks aus der Zulieferkette des Herstellers könnte die Note-Serie nach dem Samsung Galaxy Note 9 einem plötzlichen und unerwarteten Aus gegenüberstehen.

Da sich die Note-Geräte vom Galaxy S Plus kaum mehr unterscheiden, soll bei Samsung zur Diskussion stehen, die beiden Geräte zusammenzuschließen und so Kosten einsparen zu können.